Pferdegesundheit

Der Reiter und Pferdehalter sollte im Idealfall über ein breites Basiswissen bezüglich der Bedürfnisse seines Pferdes verfügen, damit sein Freizeitpartner gesund und ausgeglichen bleibt. Aber selbst bei artgemäßer Haltung kann es vorkommen, dass Pferde sich verletzen oder krank werden. Deshalb stehen Pferdehalter häufig vor der Frage: Wie kann ich vorbeugen und welche Möglichkeiten der Behandlung gibt es im Falle eines Falles?

medpetsErstaunlich viel kann der Reiter und Pferdehalter selbst dazu beitragen, damit sein Pferd bis ins hohe Alter gesund und fit bleibt. Nachfolgend findest du daher interessante Beiträge zum Thema Vorbeugung, Gesunderhaltung und Pferdekrankheiten. Dazu gehören auch alternative Heilmethoden wie Schüßlersalze, Bachblüten, Magnetfeldtherapie u.a.

Weitere ausführliche Informationen zum Thema Pferdegesundheit findest du außerdem im "Praxishandbuch Pferdegesundheit*" von Ingolf Bender und Tina Maria Ritter. Im Zweifelsfall aber solltest du trotz aller Informationen immer den Tierarzt oder Heilpraktiker zu Rate ziehen.


Therapeutic Touch beim Pferd

Was ist überhaupt Therapeutic Touch?

Therapeutic Touch beim Pferd
Therapeutic Touch (TT) ist eine für jeden erlernbare, sanfte und unterstützende Heilmethode der heilsamen Berührung, die sich Anfang der 1970er Jahre in den USA aus der alten Tradition des Handauflegens entwickelt hat. Nicht zu verwechseln ist es mit der TTouch-Methode von Linda Tellington-Jones, welche ja eine Kombination aus gezielten hebenden, kreisenden und streichenden Bewegungen der Finger und Hände über den ganzen Körper von Mensch oder Tier besteht, die sich wohltuend auf den gesamten Organismus auswirken.

Feldenkrais für Reiter

Der Weg zu Harmonie und Leichtigkeit

Feldenkrais für Reiter

Damit unser Pferd trotz der unnatürlichen Nutzung als Reittier langfristig gesund bleibt, bedarf es auf jeden Fall einer korrekten Gymnastizierung. Daher gewähren wir ihm in der Regel eine gute Ausbildung, sorgen darüber hinaus für eine artgerechte Haltung und Fütterung, eine passende Ausrüstung sowie regelmäßig jegliche Art von Therapie und Behandlung wie z.B. Hufbearbeitung oder Zahnkontrolle. Was aber tun wir Reiter für unseren Körper, mit dem wir unser Pferd ja regelmäßig konfrontieren?

Resistenzen bei Wurmkuren

Die Gefahr nimmt zu

Resistenzen bei Wurmkuren
Die meisten Pferdehalter möchten ihren Pferden eine möglichst artgerechte Haltung bieten, und da gehört der tägliche Weidegang natürlich dazu. Allerdings haben wohl die wenigsten Pferdefreunde genügend Flächen zur Verfügung, damit die Pferde kilometerweit wandern und ihren Mist entsprechend weitläufig absetzen können. Daraus ergibt sich das Problem, dass die Tiere in relativ kurzen Abständen immer wieder die gleichen Plätze aufsuchen und die Gefahr der Verwurmung folglich steigt.

Christbaum fürs Pferd geeignet?

Als Knabberspaß eher nicht geeignet

Christbaum fürs Pferd geeignet?
Nach Weihnachten stellt sich für viele Pferdehalter die Frage, ob der Christbaum den Pferden als Beschäftigungs- und Knabberspass vorgelegt werden kann oder ob man lieber darauf verzichten sollte. Die Debatten über das Pro und Contra im Internet sind kontrovers, und auch in den Pferdeställen zählt das zu den heiß diskutierten Themen dieser Jahreszeit.

Blutspenden für Pferd und Co.

Auch Tiere brauchen Blut

Blutspenden für Pferd und Co.
Man hört zwar nur wenig darüber, aber die Blutspende ist nicht nur beim Menschen, sondern auch bei Tieren ein wichtiges Thema. Blut ist schließlich ein Stoff, der sich kaum künstlich herstellen läßt, aber innerhalb einer Spezies transferiert werden kann. Die Gründe für eine Bluttransfusion bei Pferden, Hunden, oder Katzen können vielseitig sein. Meist sind es schwere Unfälle oder große Operationen, die eine Transfusion erforderlich machen.

Trinkgewohnheiten von Pferden im Winter

Lieber warmes (temperiertes) oder kaltes Wasser?

Trinkgewohnheiten von Pferden im Winter

Wenn Pferde in der kalten Jahreszeit die Wahl hätten, was würden sie wählen – warmes (temperiertes) Wasser oder kaltes Wasser? Aus dem Bauchgefühl heraus würden wir Pferdehalter wohl annehmen, dass Pferde dem „gewärmten Wasser" den Vorzug geben. Laut einer Studie des New Bolton Center in den USA ist jedoch das Gegenteil der Fall. Haben Pferde nämlich die Wahl zwischen warmem und kaltem Wasser, werden sie demnach in jedem Fall das kalte Wasser bevorzugen.

Mauke bei Pferden

Häufig erhöhte Leberwerte

Mauke bei Pferden
Gerade im Herbst, Winter und dem zeitigen Frühjahr tritt sie vermehrt auf, die gefürchtete Mauke. Die Ursachen liegen sowohl im lokalen Umfeld als auch im organischen Bereich des Pferdes. Matschige, von Kot, Harn und Ammoniak getränkte Ausläufe und Ställe sowie mangelhafte Bewegung bilden eine ideale Grundlage für Bakterien. Eine fehlerhafte Fütterung mit unzureichender oder übermäßiger Mineralstoff-, Spurenelement- und Vitaminversorgung begünstigt zudem noch die Entstehung einer Mauke und auch ein Übermaß an Zucker und/oder Proteinen ist nicht gerade förderlich für die Gesundheit des Pferdes.

Saisonale Weidemyopathie

Ahornbäume auf Pferdeweiden

Saisonale Weidemyopathie
Mit Beginn des Herbst ist für viele Pferdebesitzer jedes Jahr die Weidesaison ihrer Pferde zwar beendet, manche Pferdehalter aber ermöglichen ihren Tieren noch bis in den Winter hinein regelmäßigen Weidegang. Gegen eine solche Praxis spricht grundsätzlich auch nichts, allerdings sollten Tierhalter dann nicht nur den Zustand der Weiden im Auge behalten, sondern auch den eventuell vorhandenen Baumbestand. Vor allem auf Ahornbäume ist dabei zu achten.

CBD – Legales Cannabis als Medizin für Pferde?

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

CBD – Legales Cannabis als Medizin für Pferde?

Besonders in den letzten Jahrzehnten hat die Medizintechnik weltweit große Fortschritte gemacht. Dies bezieht sich nicht nur auf die Humanmedizin. Auch Veterinäre können heute auf fortschrittliche Technik und innovative Arzneimittel zurückgreifen.

[12 3 4 5  >>  

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe