Begeisterung auf der Eurocheval 2022

Vier Jahre mussten Pferdefreunde darauf warten, ihre Freunde wieder auf der Eurocheval treffen zu können. Nun war es endlich so weit und fast 30.000 Besucher tummelten sich vier Tage lang auf dem Offenburger Messegelände. Besonders die Beziehung zwischen Tier und Mensch stand bei der Eurocheval wie immer im Zentrum. Mit der neuen Geländeinfrastruktur wurden auch die Rahmenbedingungen für das Tierwohl noch einmal mehr gestärkt.

So konnten die Pferde in einer eigenen Halle einen Ruheort finden, der das Miteinander zwischen Pferd und Mensch verdeutlicht. Mit der Partnerschaft zur Pferdeklinik Iffizheim wurde zudem ein deutlicher Schwerpunkt auf die Pferdegesundheit gelegt. Insgesamt 250 zufriedene Aussteller nutzten die Eurocheval, um mit Besuchern in den direkten Kontakt zu treten. Dabei präsentierte sich das Gastland Italien allein mit acht verschiedenen Pferderassen. Darunter beispielsweise seltene Bardigiano-Pferde aus der wilden Berggegend von Parma, Maremma-Hirtenpferde aus der Toskana, Murgesen aus Apulien sowie Südtirols Haflinger, die rasante Schaubilder zeigten.

Eurocheval
Foto: Messe Offenburg-Ortenau GmbH

Mit bis zu 2.500 Besuchern waren die Shows natürlich ein Highlight der Eurocheval, die für pure Emotion und Gänsehautmomente sorgten. Aber auch die in diesem Jahr neu eingeführten Turniere in Springen und Dressur kamen bei Besuchern, Ausstellern und Teilnehmern gleichermaßen gut an. Somit war die Messe für alle Beteiligten insgesamt ein echter Gewinn. Und das Schöne: der Termin für die nächste Eurocheval steht auch schon fest – die nächste Eurocheval findet vom 24. bis 27. August 2023 wieder bei der Messe Offenburg statt…

Verwendete Quellen: Messe Offenburg-Ortenau GmbH

Wir freuen uns, wenn Du den Beitrag mit Deinen Freunden teilst oder einen Kommentar hinterläßt...

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert