Strukturierte Raumlösungen für den Pferdesport

Reitanlagen und Reithallen sinnvoll und transparent zu planen, ist nicht ganz so einfach. Seit jeher gehört dies jedoch zu den Kompetenzen von Brüninghoff. Die Unternehmensgruppe, deren Hauptsitz im münsterländischen Heiden ist und die fest mit dem Reitsport verbunden ist, bietet Lösungen von der Sanierung und Aufwertung bestehender Reitanlagen über die Planung bis zur Konstruktion neuer schlüsselfertiger Anlagen oder die Erstellung veredelter Rohbauten.

Neues modulares Konzept (Foto: Brüninghoff)

Das umfangreiche Now How in der Planung und Ausführung bündelt man nun in einem klar strukturierten Konzept: Vom einfachen Hallenbau über umfangreichere Lösungen mit Anschleppung bis hin zur Integration von Aufenthaltsräumen und Sanitäranlage – insgesamt vier Module bilden die Planungsbasis, welche potentiellen Auftraggebern unkompliziert eine klare Vorstellung von den verschiedenen Möglichkeiten gibt. Damit richtet sich Brüninghoff auch in diesem Segment weiter kundenorientiert aus.  

So können Kunden ihre Reitanlage je nach momentanem Bedarf flexibel und individuell umsetzen. Das Basismodul umfasst eine Reit- und Bewegungshalle mit einem Hufschlagmaß von 20 mal 40 Metern, welches beim zweiten Modul auf 60 Meter in der Länge erweitert wird. Modul 3 beinhaltet eine Stallanschleppung und Raum für 24 Pferdeboxen. Modul 4 rundet die Reitanlage mit einem Kopfbau mit zusätzlichem Platz für Aufenthaltsräume, Sanitäranlagen sowie Futter- und Sattelkammer ab.

Großzügie Stallanschleppung bietet Platz für bis zu 24 Pferdeboxen (Foto: Brüninghoff)

Das System ist so angelegt, dass die Gebäude optional mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet werden können. Die jeweiligen Erweiterungen sind bereits im Planungskonzept statisch berücksichtigt und die intelligenten Reitstallkonzepte sorgen so für größtmögliche Kostensicherheit. Zugleich ermöglicht ein hohes Maß an Vorfertigung eine kurze Bauphase und eine weitgehend witterungsunabhängige Realisierung des jeweiligen Projektes sowie eine gleichbleibend hohe Ausführungsqualität.  

Ressourcenschonend Bauen

Der effiziente Umgang mit den vorhandenen Materialien spielt für Brüninghoff auch beim Bau von Reitanlagen eine wesentliche Rolle. So setzt das Unternehmen auf ressourcenoptimiertes, hybrides Bauen. Der gezielte Materialeinsatz optimiert dabei auch die CO2-Bilanz des Gebäudes. In vielen Bereichen kommt Holz als Baustoff zum Einsatz. Dieser sorgt für ein gesundes Raumklima, von dem Pferd und Reiter gleichermaßen profitieren.

Holz sorgt für eine angenehme Atmosphäre und ein gutes Raumklima (Foto: Brüninghoff)

Bei der Produktion der Betonfertigteile setzt das Unternehmen auf eine Betonrezeptur, welche einen emissionsarmen Herstellungsprozess genauso wie ein ressourcenschonendes Endprodukt gewährleistet. Auf diese Weise entstehen Bauten, welche die Bedürfnisse von Tier und Mensch gleichermaßen berücksichtigen sollen.

Wir hätten uns hier allerdings gewünscht, speziell den wichtigsten Bedürfnisse des Pferdes wie frische Luft und den ungehinderten Kontakt zu Artgenossen noch ein wenig mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Dennoch erleichtern die Module aber den Projekteinstieg für größere Reitanlagen mit einem durchdachten, klar verständlichen Gebäudekonzept…

Verwendete Quellen: Pressemitteilung Brüninghoff

Wir freuen uns, wenn Du den Beitrag mit Deinen Freunden teilst oder einen Kommentar hinterläßt...

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert