Die erste Reiterin: Drei Abenteuer

Man könnte sagen, dass Claudia Götz quasi ein Allround-Talent ist – als Pferdetherapeutin, Sachbuchautorin, Diplom-Journalistin und Blogbetreiberin ist sie auf jeden Fall vielseitig interessiert. Und immer spielt das Wohlergehen der Pferde eine wichtige Rolle bei ihren Aktivitäten: Als Therapeutin arbeitet Claudia z.B. überwiegend mit alternativen Heilmethoden wie Matrix-Rhythmus-Therapie, Akupunktur oder Homöopathie. Und bei ihrer Tätigkeit als freie Redakteurin, Lektorin und Autorin steht das Thema Pferd und seine Gesundheit ebenfalls an erster Stelle.

So schreibt sie regelmäßig auch für verschiedene Medien zu Pferdethemen und hat schon zahlreiche Sachbücher veröffentlicht. Das das Miteinander von Mensch und Pferd ebenfalls ein wichtiges Anliegen von Claudia ist, merkt man nun wieder bei der Lektüre ihres neuen Büchleins für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren mit dem Titel Die erste Reiterin. Darin enthalten sind drei kleine Geschichten, die in unterschiedlichen Epochen spielen und wie kann es anders sein – sie haben alle etwas mit Pferden zu tun. 🙂

In der ersten Geschichte steht Anujin im Mittelpunkt. Er gehört zu einem Volk, das als erstes mit und von seinen Pferden lebte. Seine Großmutter weiht ihn in das Geheimnis ein, wie er selbst den Menschen die Zusammenarbeit mit Pferden nahebringen kann.

Die zweite Geschichte handelt von Aidu vom Stamm der Naxiyamtama. Sie will sich wie ihre Brüder um die Pferde kümmern und nicht nur die Frauenarbeit erledigen müssen. Auf ihrem Weg zu diesem Ziel lernen sie und ihre Zwillingsschwester Eneri viel über sich selbst und ihre Fähigkeiten.

In der dritten Geschichte geht es schließlich um Antoinette, die durch das sumerische Mädchen Amazi ein aufregendes Abenteuer erlebt und sich somit ihren sehnlichsten Wunsch erfüllt, selbst eine Reiterin zu werden.

Die erwähnten Geschichten sind abwechslungsreich und spannend geschrieben. Sie bieten interessante Einblicke in das Pferdewissen alter Reitvölker sowie deren Kultur und bieten so die Möglichkeit, auf unterhaltsame Weise auch noch viel über den Umgang mit Pferden und die Natur zu lernen. Somit ist Die erste Reiterin: Drei Abenteuer auf jeden Fall ein schönes, lesenswertes Büchlein…

Hier bestellen:

*Was der Stern bedeutet: Für Links, die mit einem Asterisk* gekennzeichnet sind, erhalten wir eine kleine Provision, wenn über den verlinkten Anbieter eine Bestellung zustande kommt. Für Dich entstehen dadurch keine Mehrkosten! Weiteres dazu erfährst du hier…

Wir freuen uns, wenn Du den Beitrag mit Deinen Freunden teilst oder einen Kommentar hinterläßt...

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert