Therapeutic Touch beim Pferd

Veröffentlicht in Pferdegesundheit

Was ist überhaupt Therapeutic Touch?

Therapeutic Touch (TT) ist eine für jeden erlernbare, sanfte und unterstützende Heilmethode der heilsamen Berührung, die sich Anfang der 1970er Jahre in den USA aus der alten Tradition des Handauflegens entwickelt hat. Nicht zu verwechseln ist es mit der TTouch-Methode von Linda Tellington-Jones, welche ja eine Kombination aus gezielten hebenden, kreisenden und streichenden Bewegungen der Finger und Hände über den ganzen Körper von Mensch oder Tier besteht, die sich wohltuend auf den gesamten Organismus auswirken.

Therapeutic TouchTherapeutic Touch ist eine moderne Version vieler traditioneller Heilweisen, die in Amerika und der Schweiz sehr bekannt und dort teilweise fester Bestandteil der Pflege in Krankenhäusern und ähnlichen Einrichtungen ist. Die Behandlungs-Methode entstand basierend auf der Annahme, dass alle Lebewesen komplexe Energiefelder besitzen und das jeder Mensch die Fähigkeit hat, Energien bewußt zu lenken. Bei der Behandlung ist der Fokus darauf gerichtet, durch gezielte Berührungen und sanfte Stimulationstechniken wieder ein energetisches Gleichgewicht herzustellen und den freien Energiefluss bei Mensch und Tier anzuregen. Zahlreiche Forschungen belegen, dass durch Therapeutic Touch Prozesse zuverlässig wiederkehrend ablaufen:

- Entspannung in kurzer Zeit
- Reduzierung von Anspannnung
- Normalisierung der Immunfunktion
- Veränderung der Wahrnehmung von Schmerz
- Beschleunigte Wundheilung und Knochenwachstum
- Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Therapeutic Touch wirkt außerdem unterstützend bei:

- allen akuten oder chronischen Erkrankungen
- Schmerzbehandlungen
- Wundbehandlungen
- Ängstlichkeit und Stress
- onkologischen Erkrankungen

Therapeutic Touch

Entwickelt wurde Therapeutic Touch Anfang der 70er Jahre von der Krankenschwester und Dozentin für Pflegewissenschaften an der New York University, Dr. Dolores Krieger, und der Heilerin Dora Kunz in den USA zunächst für Menschen und später auch auf Tiere ausgeweitet:

„Therapeutic Touch ist kein Wundermittel. Es ermöglicht einfach das natürliche, menschliche Potential zu helfen und zu heilen, bei sich und bei anderen.“ Zitat von Dr. Dolores Krieger

„Therapeutic Touch kann von jedem erlernt werden, der die Disziplin und das nötige Mitgefühl mitbringt und bereit ist, sich auf Neues einzulassen“ Zitat von Dora van Gelder-Kunz

Da Tiere und besonders Pferde eine hohe Sensibilität haben und nicht so leicht durch Alltagsgedanken abgelenkt werden, reagieren diese besonders gut auf Therapeutic Touch. Bei Muskel-, Sehnen- und Knochenerkrankungen sowie Blockaden und Muskelverspannungen zeigen sich gute Erfolge. Auch bei Verletzungen ist eine Anwendung mit Therapeutic Touch eine erste Hilfe und im Heilungsprozess eine sinnvolle Unterstützung. Verspannte oder ängstliche Tiere können damit sehr gut wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Natürlich ersetzt Therapeutic Touch keinen Tierarzt, kann dessen Behandlungserfolg aber sehr wohl unterstützen.


Gerne darfst du den Inhalt mit deinen Freunden teilen:


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe