Kommunikation und Körpersprache bei der Arbeit mit Pferden

Sie kommt ursprünglich aus dem Dressursport, hat dann erfolgreich zum Westernreiten bzw. konkret zum Reining gewechselt und wenn der Name Libertyhorses fällt, wissen vor allen Dingen jüngere Pferdefreunde sofort, wer gemeint ist. Von Julia Libertyhorses bzw. Julia Steinbrecher, wie sie mit richtigem Namen heisst, ist hier die Rede. Die junge Frau bekam bereits im zarten Alter von 3 Jahren ihr erstes eigenes Pony und startete 2017 für das deutsche U21-Reining-Team bei der Weltmeisterschaft.

Ihre mehr als 170000 Follower auf Instagram aber lieben sie vor allem wegen ihrer tollen Freiarbeit mit Pferden. Seit vielen Jahren trainiert Julia ihre Pferde und Ponys in der Freiarbeit und tritt mit ihnen sogar regelmäßig bei Shows auf oder wird für Dreharbeiten gebucht. Im Kinofilm „Immenhof“ oder der deutschen Fernsehserie „Reiterhof Wildenstein“ waren ihre Pferde z.B. schon zu sehen. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass die Tiere entsprechend ausgebildet sind, und dafür bietet sich die Freiarbeit mit ihnen geradezu an.

Damit auch andere Pferdefreunde von Julias umfangreichen Erfahrungen diesbezüglich profitieren können, hat die junge Pferdetrainerin nun ein eigenes Buch mit dem Titel Kommunikation und Körpersprache bei der Arbeit mit Pferden veröffentlicht. Die besten Übungen und Tipps für einen respektvollen Umgang will uns die Autorin damit näher bringen. Auf dem Backcover heisst es dann auch:

Freiheitsdressur fasziniert Pferdebegeisterte auf der ganzen Welt: Wenn das Pferd mit dem Mensch tanzt oder auf Zuruf quer durch die Halle angetrabt kommt, geht jedem Pferdefan das Herz auf. Doch wie funktioniert das überhaupt? Pferdetrainerin Julia Steinbrecher weiß, worauf es ankommt: Kommunikation und Körpersprache. Mithilfe von zahlreichen Übungen und wertvollen Tipps zeigt sie nun, wie sich beides im Umgang mit dem Pferd verbessern lässt. Ob im Alltag, beim Basistraining oder bei den ersten kleinen Tricks der Freiarbeit – hier werden die LeserInnen nicht nur für eine pferdefreundliche Kommunikation sensibilisiert, sie erhalten zudem neue Impulse, die die Arbeit mit ihrem Pferd einfacher, eindeutiger und stressfreier für beide Seiten machen werden.

Positiv fällt sofort ins Auge, dass das Buch in verschiedene Kapitel unterteilt ist, die aufeinander aufbauen. Zunächst werden die eigenen Tiere und die eigene Pferdehaltung vorgestellt. Weiter geht es mit den Basics für den Alltag. Hier erfahren wir alles, was für den Umgang mit dem Pferd wichtig ist – angefangen bei den Bedürfnissen des Tieres bis hin zum entspannten Verladen. Es folgt der Einstieg ins Training mit der Bodenarbeit, bevor es dann an die eigentliche Freiarbeit mit all ihren Facetten geht. Untermalt wird der gesamte Text mit vielen tollen Bildern, die so manches noch ein wenig anschaulicher und leichter verständlich machen.

Im Gegensatz zu manch anderen Büchern zum Thema Pferdeausbildung hat Julia Steinbrecher in Kommunikation und Körpersprache bei der Arbeit mit Pferden alle Bereiche im Umgang mit Pferden in den Blick genommen. Das ist wichtig, denn wenn schon die Haltung und Ernährung des Pferdes nicht passen, wird es auch mit der Ausbildung des Pferdes Probleme geben. Und besonders bei der Freiarbeit ist ein ausgeglichenes Pferd die Grundvoraussetzung.

Hier bestellen:

*Was der Stern bedeutet: Für Links, die mit einem Asterisk* gekennzeichnet sind, erhalten wir eine kleine Provision, wenn über den verlinkten Anbieter eine Bestellung zustande kommt. Für Dich entstehen dadurch keine Mehrkosten! Weiteres dazu erfährst du hier…

Wir freuen uns, wenn Du den Beitrag mit Deinen Freunden teilst oder einen Kommentar hinterläßt...

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert