Egal ob Hund, Katze oder Pferd: Paare lieben Haustiere

Das Haustiere treue Begleiter in unserem Alltag sind, dürfte nicht verwundern. Besonders bei Paaren und Familien mit Kindern sind Vierbeiner sehr beliebt. Das zeigt auch eine Untersuchung des Vergleichsportals CHECK24 über abgeschlossene Tierversicherungen. Hier stellte sich auch heraus, dass Haustiere bei Paaren beliebter sind als bei Singels, egal ob auf Hund, Katze oder Pferd bezogen.

Der Anteil an Paaren, die eine Tierversicherung abgeschlossen haben, ist überdurchschnittlich. Bei Singles ist der Anteil hingegen unterdurchschnittlich. Haushalte mit Kindern haben mehr als doppelt so häufig eine Katze als Haushalte ohne Kinder. Insgesamt ist der Anteil der KatzenhalterInnen mit Kindern 130 Prozent über dem Durchschnitt. Aber auch bei Hunden und Pferden ist die Verteilung eindeutig. Familien mit Kindern haben überdurchschnittlich oft Hunde und Pferde.

Beziehungsstatus nach TierhalterInnen, Quelle: CHECK24 Vergleichsportal für Sachversicherungen GmbH

PferdehalterInnen besitzen meist auch Hunde oder Katzen

Bei Menschen, die Pferde besitzen, sind meist auch Hunde oder Katzen vorhanden. Rund 65 Prozent der PferdehalterInnen haben noch mindestens eine andere Tierart zuhause. Bei Haushalten mit Hunden oder Katzen hingegen ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass noch eine andere Tierart unter dem gemeinsamen Dach lebt. KatzenhalterInnen haben in knapp 29 Prozent der Fälle noch einen Hund oder ein Pferd im Haushalt. Am geringsten ist der Anteil an anderen Tieren bei HalterInnen von Hunden. Nur 15 Prozent der Menschen, die Hunde haben, besitzen noch eine andere Tierart.

Menschen zwischen 26 und 50 Jahren haben überdurchschnittlich oft Haustiere

Die meisten der über CHECK24 versicherten Tiere leben bei Menschen zwischen 26 und 50 Jahren. Im Gegensatz zu der Altersverteilung in Deutschland haben Menschen zwischen 26 und 50 Jahren überdurchschnittlich oft Katzen und Pferde. Die Altersgruppe der 26- bis 50-Jährigen hat ebenfalls überdurchschnittlich häufig Hunde. Bei Menschen, die älter als 65 Jahre sind, ist der Anteil am geringsten. Besonders selten hat diese Altersgruppe Pferde, was nicht ganz verwunderlich ist. Aber auch Hunde und Katzen werden selten von über 65-Jährigen gehalten.

Rundumschutz fürs Haustier

Egal, welches Haustier man sein eigen nennt – über eines sollte man sich aber immer im Klaren sein: Jedes Haustier kann Schäden gegenüber Dritten verursachen, und das kann im Einzelfall teuer werden. Um vor unerwartet hohen Kosten geschützt zu sein, lohnt sich die Absicherung des Haustieres über eine Tierhaftpflichtversicherung*. In sechs Bundesländern ist die Anmledung z.B. eines Hundes ohne den Nachweis einer solchen Versicherung auch gar nicht möglich. Katzen hingegen sind im Schadensfall über die Privathaftpflicht der BesitzerInnen abgesichert.

Wenn Haustiere unerwartet krank werden, kann auch eine Tierkrankenversicherung* sinnvoll sein. Die Hundekrankenversicherung gewährleistet die tierärztliche Versorgung eines Hundes. KatzenbesitzerInnen können ebenfalls eine Krankenversicherung für ihr Tier abschließen, damit hohe Kosten im Fall von Krankheit oder Verletzung ihres Tieres übernommen werden. Eine OP-Versicherung kommt für Kosten bei Operationen und zugehörigen Vor- und Nachbehandlungen auf. Alternativ können KundInnen ihre Katzen mit einem Vollschutz absichern. Diese Versicherung umfasst dann neben anfallenden Operationskosten auch weitere Behandlungen sowie Medikamente und Impfungen.

Auch Pferde können natürlich versichert werden. Um diese bestmöglich abzusichern, können PferdebesitzerInnen Pferde-OP-Versicherungen und Pferdehaftpflichtversicherungen über CHECK24 vergleichen und bei Bedarf einfach online abschließen. Ein Vergleich lohnt sich auf jeden Fall, denn dabei läßt sich eine Menge Geld sparen. Außerdem beraten hier ExpertInnen persönlich per Telefon, Chat oder E-Mail bei allen Fragen zu Tierversicherungen.

Verwendete Quellen: Pressemeldung CHECK24 GmbH

Wir freuen uns, wenn Du den Beitrag mit Deinen Freunden teilst oder einen Kommentar hinterläßt...

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert