Unser Stall soll besser werden

Veröffentlicht in Pferdehaltung, Verschiedenes

Gut Meinfeld als bester Pferdestall 2014 ausgezeichnet

Die erfolgreichsten Züchter von Nachwuchsreitpferden und -ponys wurden im Rahmen der Beim bundesweiten Pferdehaltungs-Wettbewerb "Unser Stall soll besser werden" hat das Gut Meinfeld in Niederkrüchten den ersten Platz geholt. Der Sieger sowie die weiteren Preisträger wurden Anfang September bei den DKB-Bundeschampionaten in Warendorf offiziell ausgezeichnet.

Mit dem von den Persönlichen Mitgliedern der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) und der Fachzeitschrift Reiter Revue international ausgelobten Wettbewerb „Unser Stall soll besser werden“ wurde dieses Jahr zum 21. Mal der optimale Stall in Deutschland gesucht, der Pferden mit Licht, Luft und viel Bewegungsmöglichkeiten ein schöneres Leben sichert. 27 Bewerbungen, darunter Fotobücher, Filme und aufwendige Konzepte gingen bei der FN ein. Der größte Teil kam aus Nordrhein-Westfalen und Norddeutschland. Aus Süddeutschland bewarb sich dieses Jahr kein Stall.

Sieben Betriebe gelangten in die Vorauswahl und wurden von Vertretern der FN und einer Redakteurin der Reiter Revue International besichtigt. Im Anschluss tagte die Fach-Jury bestehend aus Haltungs-Experten und Medienvertretern einen Tag lang. Das Ergebnis: Ein renoviertes Gut und ein Aktivstall sind die Sieger. Gut Meinfeld (www.meinfeld.de) in Niederkrüchten konnte mit einer super gepflegten Anlage die Jury überzeugen. Das Urteil: "Durch die neu gebauten Boxenelemente in den unterschiedlichen Stalltrakten wird für die Pferde der maximale Sozialkontakt zu den ihren Artgenossen sichergestellt." Als ersten Preis gab es einen Großraumkuli und zusätzlich 1.000 Euro in bar.

Platz zwei ging an den Reiterhof Loop im norddeutschen Bönebüttel (www.reiterhof-loop.de). Dieser bietet Haltern einen Aktivstall und Paddockboxen. Für den Betrieb gibt es als Preis einen Lehrgang mit der Dressurreiterin Uta Gräf und 1.000 Euro Preisgeld. Für ein besonderes Offenstall-Konzept wurde ein Betrieb mit einem Sonderpreis prämiert. Dieser ermöglicht es Schulpferden in der Herde zu leben. Der Augustenhof (www.reitferien-schleswig-holstein.de) in Schleswig-Holstein überzeugte die Jury mit einem besonderen Fressständer, der es Reitanfängern ermöglicht, Pferde aus der Herde einzufangen und einfach zum Putzen zu holen. Die Jury urteilte: "Der Ansatz des schließbaren Futterständers ist innovativ und pfiffig." Hierfür gab es Einstreupellets im Wert von 500 Euro und ebenfalls 1.000 Euro Preisgeld.

Infos zum Wettbewerb gibt es unter www.pferd-aktuell.de/unser stall, dort wird es in Kürze auch einen filmischen Rundgang durch die drei platzierten Ställe geben. Zudem werden die ausgezeichneten Betriebe in den kommenden Ausgaben des Mitgliedermagazins pm-forum vorgestellt. Ab Januar 2015 geht es dann in die nächste Runde des Haltungs-Wettbewerbs. Sabine Rieck

Quelle: "fn-press, Sabine Rieck"


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe