Silvester ohne Stress für´s Pferd

Tipps für den Jahreswechsel

Bald ist es wieder soweit - der letzte Tag des Jahres endet regelmäßig mit viel Lärm, Rauch und bunten Lichtern. Beim jährlichen Silvesterfeuerwerk kommt dann bei so manchem Tier Stress auf. Hund und Katze verkriechen sich vor lauter Angst und auch das Fluchttier Pferd mit seinen empfindlichen Sinnesorganen kann schnell einmal die Ruhe verlieren oder gar panisch reagieren. Wie kannst du dein Pferd daher am besten auf Silvester vorbereiten?

Feuerwerk

Pferde nehmen die ungewohnten optischen und akustischen Reize der Raketen und Böller, aber auch den ungewöhnlichen Geruch der Feuerwerkskörper bzw. des Schwarzpulvers sehr intensiv wahr. Schnell können diese zum Auslöser akuter Angstzustände werden, die sich in einer erhöhten Herzfrequenz, Schwitzen, erweiterten Nüstern und erregtem Umherlaufen äußern. Eine Gewöhnung der empfindsamen Tiere daran ist allerdings eher schwierig, da die Feuerwerke ja bekanntlich nur einmal im Jahr stattfinden.

Mit Hilfe eines belohnungsgesteuerten Gelassenheitstrainings kann aber für eine Entschärfung der Stress-Situation gesorgt werden. Die Angst vor den Böllern kann z.B. durch Tonaufzeichnungen unterschiedlicher Knallkörper reduziert werden, die regelmäßig abgespielt werden. Sinnvollerweise beginnst du erst einmal in reduzierter Lautstärke, um dann nach und nach den Geräuschpegel anzuheben. So kannst du dein Pferd zumindest schon mal behutsam an die Geräusche des Feuerwerks gewöhnen, damit es den Lärm nicht mehr als so stark belastend empfindet.

Fütterungszeiten bieten sich zum Üben besonders an, da die tiefe, langgestreckte Halshaltung und die Kaubewegungen bei der Futteraufnahme grundsätzlich beruhigend auf das Pferd wirken. Zusätzliche pflanzliche Stoffe mit beruhigender Wirkung wie Baldrian, Hopfen, Pferdehanf oder Melisse vor dem Jahreswechsel sind eine weitere Unterstützungsmöglichkeit. Da Pferde sehr sensible Tiere sind, reagieren sie auch sehr gut auf Bachblüten & Co(Rescue-Bachblüten oder auch Notfalltropfen). Diese helfen im Notfall auch dir selbst.

grasende Pferde

Von Vorteil ist natürlich, wenn ruhige und erfahrene Pferde vorhanden sind. Pferde sind nun einmal Herdentiere und wenn nervöse Tiere merken, dass z.B. die Leitstute ruhig ist, werden sie sich selbst auch wieder schneller beruhigen. Weniger sinnvoll ist es, unerfahrene bzw. junge Tiere mit besonders ängstlichen Artgenossen unterzubringen, denn deren extreme Angstreaktion kann sich leicht auf die Jungpferde übertragen. Als ruhiger und entspannter Pferdebesitzer kannst du bei einem gutem Respekt- und Vertrauensverhältnis zu deinem Pferd aber auch hier beruhigend einwirken.

Überhaupt ist es nicht verkehrt, wenn du dich zur Silvesternacht nach Möglichkeit am Stall aufhälst oder zumindest dafür sorgst, dass eine Person die Pferde im oder am Stall betreut. So ist es möglich, die Pferde zu beruhigen und sollte im Ernstfall doch etwas passieren, ist direkt jemand vor Ort. Überhaupt sollte die Hütesicherheit nicht nur, aber vor allem an Silvester durch einen ausbruchsicheren Zaun gewährleistet sein.

Bei der Unterbringung deines Pferdes in einer Box lassen sich durch das Verschließen und Abhängen von Fenstern und Türen Außenreize verringern. Für an Boxenhaltung weniger gewöhnte Pferde könnte sich die Stallunterbringung jedoch noch stressiger auswirken. Dagegen haben Pferde, die artgerecht z.B. im Offenstall oder auf einem Paddock (Trail) gehalten werden und ganzjährig den natürlichen Außenreizen ausgesetzt sind, oft weniger Probleme mit dem Feuerwerk beim Jahreswechsel.

Wunderkerzen

Die ideale Lösung wäre natürlich, wenn erst gar kein Feuerwerk in der Nähe des Stalles abgehalten wird. Sprich doch einfach mal mit deinen Nachbarn - vielen Menschen, die kein Tier besitzen, ist gar nicht bewußt, welchen Stress Tiere durch das Silvesterfeuerwerk haben. Mit ein paar netten Worten und etwas Glück kannst du diese vielleicht davon überzeugen, das Feuerwerk kleiner ausfallen zu lassen, es durch Wunderkerzen zu ersetzen oder den Tieren zu liebe sogar ganz darauf zu verzichten. Das gesparte Geld könnte dann gut an Bedürftige gespendet werden.

Wie bereitest du dein Pferd auf Sylvester vor, hast du noch weitere interessante Tipps? Dann schreibe diese doch in einen Kommentar, damit auch andere davon profitieren.



Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe