Pferdeschutz-Initiative 2015 aktiv

Veröffentlicht in Verschiedenes

Aufforderung an zuständige Minister

Nachdem wir bereits im Juni 2015 über die "Pferdeschutz-Initiative 2015" berichtet haben, ist diese nun weiter aktiv und hat die zuständigen Minister der deutschen Bundesländer dazu aufgefordert, die Anzahl der Kontrollen von privat oder gewerbsmäßig betriebenen Reitställen auf Einhaltung der tierschutzrechtlichen Vorschriften zu erhöhen sowie grundsätzlich nur qualifizierte und unangemeldete Kontrollen durchzuführen.

aufgesessenDie Dienstleistungen von Pferdebetrieben sind häufig nicht pferdegerecht und manche Betreiber von Pferdebetrieben halten sich leider nicht immer an das Tierschutzgesetz. Dies hat nicht nur nachteilige Folgen für die betroffenen Pferde, auch für Pferdebesitzer kann dies unter Umständen mit hohen Tierarztkosten verbunden sein.

Behörden sind mit dieser Situation teilweise überlastet oder überfordert und verharmlosen sogar schlechte Zustände in den Reitställen. Daher fordert die "Pferdeschutz-Initiative 2015", dass die Anzahl und Qualität der Kontrollen erheblich erhöht werden muss. Weitere ausführliche Informationen dazu gibt es hier:

Pferdeschutz-Initiative 2015, 53773 Bohnenhof 16, 53773 Hennef, Telefon: 02248-1427
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Internet: www.pferdeschutz-initiative2015.de

Quelle: "Pferdeschutz-Initiative 2015"



Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe