Kinostart von "Prinzessin Emmy"

Veröffentlicht in Verschiedenes

Abenteuer der kleinen Prinzessin und ihrer 26 Pferde

Vor kurzem erst ist die vierte Ostwind-Verfilmung in den Kinos angelaufen, schon folgt am 28. März ein weiteres mitreißendes Kinoabenteuer besonders für kleine Pferdemädchen. Im Zeichentrickfilm "Prinzessin Emmy" geht es um die magische Welt rund um die mutige Prinzessin und ihre 26 Pferde. Eigentlich ist die achtjährige Emmy ein ganz normales Mädchen, dass viel Zeit mit ihren besten Freunden, den Pferden verbringt. Deshalb ahnt auch niemand, dass sie ein großes Geheimnis hütet: Emmy hat die außergewöhnliche Fähigkeit, mit Pferden zu sprechen.

Prinzessin Emmy
Kinostart von "Prinzessin Emmy" (Copyright © 2012 Universum Film GmbH)

Viele Pferdemädchen kennen Prinzessin Emmy von Kandis bereits aus ihren Buch-Abenteuern oder aus ihrem Magazin. Piet de Rycker, der u.a. für die Verfilmung von „Lauras Stern“ oder „Der kleine Eisbär 2“ verantwortlich war, sorgte auch für das Drehbuch und die Story zum Zeichentrickfilm "Prinzessin Emmy". Mit Uwe Ochsenknecht und Franka Potente hat die Produktionsfirma zudem bekannte Synchronsprecher an Bord geholt, die den Figuren des magischen Abenteuers ihre außergewöhnlichen Stimmen leihen. Entstanden ist der Film mit Hilfe des DFFF Deutscher Filmförderfonds, der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein sowie der FFA Filmförderungsanstalt.

Wie schon in den Büchern, erlebt Prinzessin Emmy auch im neuen Kinofilm spannende Abenteuer zusammen mit ihren 26 fantastischen Pferden. Die Zahl 26 ist dabei übrigens nicht willkürlich gewählt, sondern jedes Pferd trägt einen anderen Anfangsbuchstaben aus dem Alphabets, also von A bis Z. Das Prinzessin Emmy von Kandis die einzigartige Gabe besitzt, mit Pferden zu sprechen, hatten wir schon erwähnt. Doch im neuen Kinofilm ist sie kurz davor, diese Fähigkeit zu verlieren und damit auch ihre galoppierenden Freunde. Um weiterhin mit ihnen reden zu können, muss Emmy nicht nur eine schwere Prüfung bestehen.

Prinzessin Emmy
Prinzessin Emmy und ihre Pferde (Copyright © 2012 Universum Film GmbH)

Dabei war Emmys Leben bisher eigentlich wundervoll. Sie lebte glücklich mit ihrer Familie sowie ihren Pferden und hatte eigentlich keine Sorgen. Doch damit ist es vorbei, als ihre eifersüchtige und hinterlistige Cousine Gizana ins Schloss zieht. Am bevorstehenden Prinzessinnen-Ball sollen Emmy und Gizana als vollwertige Mitglieder in die royale Gesellschaft eingeführt werden und daher noch gemeinsam Unterricht in höfischer Etikette erhalten: Es wird ein Lehrer für gutes Benehmen engagiert, Vincenzo Massimo Cerimonata, um ihnen den letzten Prinzessinnen-Schliff zu geben. Doch Gizana fordert Emmy bei jeder Gelegenheit heraus und sabotiert ständig ihre Bemühungen, eine perfekte Prinzessin zu sein. Sie macht Emmy das Leben mehr als schwer!

Bei all dem versucht Emmy außerdem, ihr magisches Geheimnis zu bewahren. Um ihre Gabe aber nicht zu verlieren, muß sie eine schwere Prüfung bestehen. Falls sie hier versagt, kann sie nie wieder mit Pferden sprechen und verliert damit ihre besten Freunde. Sie nimmt daher die Unterrichtstunden nicht ernst genug und der Prinzessinnen-Ball droht aufgrund ihrer mangelhaften Leistungen prompt abgesagt zu werden. Doch damit ist Emmys Geheimnis, dass sie mit Pferden sprechen kann, noch nicht gerettet. Für die kleine Prinzessin steht also viel auf dem Spiel!

Alle, die das Leben der Prinzessin Emmy bereits seit Jahren aus den Büchern kennen, können sich also schon auf den 28. März freuen, wenn Emmy und ihre tierischen Freunde vom Bücherregal auf die Leinwand springt und dort Besucher jeden Alters mit ihrer außergewöhnlichen Gabe verzaubert. Aber auch alle anderen erwartet ein magisches Abenteuer und spannende Unterhaltung für die ganze Familie sowie ein Film, der von Freundschaft, Mut und Entdeckergeist erzählt.


Gerne darfst du den Inhalt mit deinen Freunden teilen:


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe