Hippotherapie als Ergänzung bei MS

Veröffentlicht in Verschiedenes

Zusätzliche Therapiemöglichkeit

Von den griechischen Wörtern „Pferd“ (hippos) und „Behandlung“ (therapeia) leitet sich der Begriff Hippotherapie ab. Diese Therapiemöglichkeit ist eine spezielle Krankengymnastik mithilfe des Pferdes und stellt eine wertvolle Ergänzung neurophysiologischer, krankengymnastischer Behandlungen dar.

Der Patient sitzt dabei ohne Sattel auf dem Pferd und kann sich über einen angebrachten Voltigiergurt stabilisieren und festhalten. Das Pferd bewegt sich dabei im Schritt und wird vom Boden aus über eine Fachkraft geführt und zusätzlich noch durch eine weitere Person begleitet, die gegebenenfalls stabilisierent einwirkt.

Die Schwingungen des Pferdes gehen dabei auf den Patienten über und haben eine positive Auswirkung auf Gleichgewicht, Koordination und Rumpfkontrolle. Dadurch werden die Gleichgewichts-, Stütz- und Haltereaktionen sowie eine Regulierung des Muskeltonus geschult. Die Kräftigung der Muskulatur erfolgt fast unbemerkt, denn es dominiert das Gefühl des Getragenwerdens.

In erster Linie hilft das passive Reiten, den Behandlungserfolg anderer krankengymnastischer Maßnahmen zu sichern und zu stabilisieren. Eine therapeutische Überlegenheit der Hippotherapie bei MS gegenüber herkömmlichen Therapien ist aber leider noch nicht nachgewiesen. Laut des Gemeinsamen Bundesausschusses für Ärzte und Krankenkassen ist diese Therapieform daher ein "nichtverordnungsfähiges Heilmittel" und muss nicht von den Krankenkassen getragen werden. Somit werden die Kosten für diese therapeutische Maßnahme nicht übernommen.

Britta Kummer hat zum Thema MS (Multiple Sklerose) ein Buch mit dem Titel "Mein Leben mit MS" veröffentlicht, welches kein Fachbuch oder Ratgeber sein soll, sondern die eigenen Erfahrungen mit dieser Krankheit erzählt: MS ist das facettenreichste Krankheitsbild der Neurologie. Diese Krankheit stellt das Leben eines Betroffenen völlig auf den Kopf. Sie ist nicht nur eine Krankheit mit 1000 Gesichtern, sondern auch mit 1000 Fragen. Eine davon WARUM? Aber das Leben geht weiter - eben nur anders als bisher. Ein Leben mit Höhen und Tiefen, mit Ängsten aber auch Hoffnungen. Dennoch strotzt dieses Buch voller Zuversicht und macht Mut. Das Leben ist einfach zu wertvoll, um den Kopf in den Sand zu stecken und zu resignieren.

Quelle: "Britta Kummer"



Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe