Gib die Hoffnung niemals auf!

Happy End für Quarter Horse Stute Leenie

Bereits mehrfach haben wir zum Thema verschwundene Pferde berichtet und auch über unser Liste "vermisste Pferde" suchen noch immmer Pferdefreunde nach ihren geliebten Vierbeinern. Das Thema ist also nach wie vor aktuell, wie auch diverse Presseberichte und Pferdegesuche in Kleinanzeigen oder bei Facebook beweisen. Das man aber die Hoffnung nie aufgeben sollte, beweist der Fall von Helga aus Niedersachsen und ihrer Quarter Horse Stute Leenie.

In diesem Fall war es so, dass die Besitzerin durch die schwere Erkrankung ihres Mannes nicht mehr in der Lage war, sich um die Stute, die bei ihr geboren und aufgewachsen war, zu kümmern. Da sich Helga aber nicht von Leenie trennen wollte, fand sie bei Bekannten eine Möglichkeit, ihr Pferd gegen eine Kostenbeteiligung unterzubringen. Diese Bekannten drängten sie danach aber immer öfter, die Stute doch an einen bestimmten Westerntrainer abzugeben.

Zunächst sträubte sich Helga, als sich dann aber der Gesundheitszustand ihres Mannes weiter verschlechterte und eine 24-Stunden-Betreuung erforderte, trennte sie sich schließlich schweren Herzens von Leenie. Dabei war sie im guten Glauben, hier die beste Lösung für ihr Pferd gefunden zu haben. Später stellte sich aber heraus, dass besagter Trainer das Pferd bereits nach einem Jahr weiterverkaufte und sich dann jede Spur verlor, weil Helgas Kontakt zu den guten Bekannten abgebrochen war und man ihr jegliche Auskunft verwehrte.

Seit 2014 suchte Helga dann vergeblich nach Leenie und 2017 nahmen wir ihr Gesuch in unsere Vermisstenliste auf. Gleichzeitig stellten wir Nachforschungen in der tollen Facebook-Gruppe "Vermisste Pferde oder kennt ihr dieses Pferd" an, die wir wirklich jedem ans Herz legen können. Hier erfährt man im Falle eines Pferdegesuches durch die Mitglieder eine tolle Unterstützung und erhält häufig wertvolle Hinweise. Im Fall von Leenie erfuhren wir hier aber leider nur, dass für die Stute bei der American Quarter Horse Association nie ein neuer Besitzer eingetragen wurde.

Quarter Horse Stute Leenie

Ein weiters Jahr verging, bis wir dann Anfang März 2018 durch den Beitrag auf unserer Seite Pferdekult.de den Hinweis erhielten, dass Leenie auf einem Hof in Issum am Niederhein stehen würde. Helga nahm noch am gleichen Tag Kontakt auf und ihre Rufnummer für einen Rückruf. Obwohl es zunächst doch recht vielversprechend aussah, verlief die Sache aber dann leider doch im Sande, weil kein weiterer Kontakt mehr zustande kam.

Aber so leicht ließ sich Helga nicht entmutigen. Da ihr Mann in der Zwischenzeit leider verstorben und sie zeitlich nicht mehr gebunden war, fasste sie nach kurzer Überlegung den Entschluss, selbst nach Issum zu fahren und sich dort auf die Suche nach Leenie zu machen. Und ihr Mut wurde belohnt, denn schon auf dem zweiten Pferdehof, den sie anfuhr, fand sie ihre Quarter Horse Stute zusammen mit einem Paintwallach auf dem Paddock. Jeder kann sich nun vorstellen, wie groß die Freude war, das geliebte Pferd wohlbehalten wiederzusehen.

Die jetzige Besitzerin hatte Helga zwar knapp verpasst, aber sie hinterließ bei den netten Leuten auf dem Hof ihre Rufnummer. Und tatsächlich meldete sich die neue Besitzerin, die sich ebenso wie Helga sehr über den Kontakt freute. Am Telefon wurden dann eifrig Erfahrungen ausgetauscht und auch schon erste, gemeinsame Zukunftspläne geschmiedet. Für Juni, wenn auf dem Hof in Issum ein Turnier stattfindet, wurde dann auch schon gleich das erste persönliches Treffen vereinbart. Besser hätte alles nicht laufen können und auch wir freuen uns riesig über dieses Happy End.

Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei allen, die mit ihren Tipps und Hinweisen zur erfolgreichen Suche beigetragen haben und auch bei Helga, die uns erlaubt hat, hier über ihren Fall zu berichten. Wieder einmal hat sich gezeigt, dass man die Hoffnung nie aufgeben sollte und das Ausdauer, Mut und Entschlossenheit belohnt werden. Möge Leenies Geschichte auch all jenen Mut machen, die noch auf der Suche nach ihrem geliebten Vierbeiner sind. Wenn du selbst nach deinem Pferd suchst, berichten wir auf Pferdekult.de gerne darüber. Vielleicht bekommen wir ja von dem einen oder anderen Besucher wieder einen wertvollen Hinweis.


Gerne darfst du den Inhalt mit deinen Freunden teilen:


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe