Belinda verdient ruhigen Lebensabend

Veröffentlicht in Verschiedenes

Eine der ältesten Kühe NRW´s

Seit einigen Jahren lebt Belinda auf einem Reiterhof, um dort ihren verdienten Lebensabend ruhig ausklingen zu lassen. Dort lebt sie mit Pferden und einem Ochsen zusammen. Bei einer Routineuntersuchung im Oktober stellte sich heraus, dass Belinda an dem Kuhherpes des Typ´s 1 erkrankt ist. Dies bedeutet, das die Milchgabe erheblich beeinträchtigt ist.

Kuh BelindaDiese Erkrankung ist nur auf andere Kühe übertragbar und für den Menschen nicht bedrohlich. Auch für die dort lebenden Pferde stellt die Erkrankung keine Gefährdung dar, enbensowenig für den Ochsen Herkules, da männliche Tiere bekannterweise nun einmal keine Milch geben.

Aufgrund der Landesverordnung NRW´s erwartet das Veterinäramt mit Frist bis Ende des Jahres, dass Belinda das Land verläßt. Ansonsten erwartet sie die Tötung. Der Lösungsvorschlag seitens des Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW war, dass Belinda ihren Lebensabend z.B. in den Niederlanden verbringt.

Der Transport des Tieres allerdings ist mit ihren 24 Jahren risikoreich. Der Reiterhof ist ihr Zuhause, dort wird sie liebevoll betreut und stellt mit ihrer Krankheit keinerlei Bedrohung für Mensch und Tier dar! Lasst sie daher in ihrem Zuhause einen schönen, liebevollen und ruhigen Lebensabend verbringen! Wenn auch du Belinda unterstützen möchtest, dann unterschreibe die entsprechende Petition!

Quelle: "Bärbel Bänsch"



Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe