Reiturlaub

Neues Gastpferd Rocko

Veröffentlicht in Hobbyranch aktuell

Problemlose Eingliederung

Nachdem das Reitpony Rocko als neues Gastpferd zu uns in den Offenstall gekommen ist, sind mittlerweile drei Wochen vergangen. Nun ist es einmal an der Zeit, ein erstes Fazit zur Eingliederung in unsere kleine Herde zu ziehen. Soviel kann vorab aber schon verraten werden: Es funktionierte reibungsloser, als wir ursprüglich gedacht hatten.

Zunächst aber zur Frage, wieso ein weiteres Pferd auf unserer kleine Hobbyranch eingezogen ist. Das Pferd Sandro unserer ältesten Tochter Yvonne wird bereits seit einigen Jahren auch von Franziska als Reitbeteiligung geritten. Deren Ziel war es immer schon, ein eigenes Pferd zu besitzen und dieses sollte, so der Wunsch, bei uns im Offenstall stehen. Dies hatten wir seinerzeit auch zugesagt.

Gastpferd Rocko
Neuzugang Rocko (Foto: Pferdekult.de)

Anfang dieses Jahres wurde das Thema eigenes Pferd für Franziska konkreter und nach langem suchen war es dann Anfang Februar endlich so weit, das ein geeigneter Kandidat gefunden war. Nachdem dann auch noch die Ankaufsuntersuchung erfolgreich verlaufen war, zog das Reitpony Rocko dann bei uns ein. Zu Anfang hatten wir einige Bedenken, ob die Eingliederung wohl problemlos verlaufen wird, da die Voraussetzungen dafür nicht optimal waren.

Die ehemaligen Pachtweiden standen uns nicht mehr zur Verfügung und auch unsere eigene Weide war und ist im Moment auf Grund der extremen Nässe geschlossen. Also blieben zum Austoben nur die beiden Paddocks, die mit einem ca. 70m langem Weg verbunden sind. Hinzu kam, dass meine Stute Fee natürlich rossig war und sich mit Sandro und Quito nur noch zwei weitere Wallache in unserer kleinen Herde befinden.

Neugierige Pferde
Was ist denn hier los? (Foto: Pferdekult.de)

Direkt beim Eintreffen des Pferdehängers standen unsere drei Pferde dann schon sehr interessiert am Zaun. Damit wir das ganze dann in Ruhe angehen konnten, haben wir zunächst einen Paddock sowie einen Teil des Offenstalles separat abgezäunt, um dem Neuen erst einmal einen sicheren Bereich zum Eingewöhnen zu schaffen. Das war für alle Beteiligten natürlich sehr spannend und mußte eingehend beobachtet werden.

Dies haben wir dann rund eine Woche so beibehalten und in dieser Zeit fanden auch schon die ersten Annäherungsversuche statt. Ursprüglich hatten wir überlegt, die Pferde dann nach und nach einzeln zusammenzuführen. Nachdem aber nach der ersten Woche abzusehen war, dass sich die Pferde schon einigermaßen verstanden, haben wir dann einfach sämtliche Trennzäune abgebaut. Da sich die Pferde gerade beim Heuknabbern befanden, bemerkten sie dies zunächt erst gar nicht.

Interessierte Pferde
Erstes Beschnuppern (Foto: Pferdekult.de)

Als dann aber ihre Aufmerksamkeit geweckt war, mußte Sandro als erster einmal Kontakt zum Neuzugang Rocko aufnehmen und ihn zunächst von meiner rossigen Fee fernhalten. Dies führte dazu, dass erst einmal die ganze Herde den Weg entlang zum zweiten Paddock galoppierte und dies 2-3 mal zwischen den Paddocks wiederholte. Zu unserer Freude kam es aber zu keinen ernsthaften Auseinandersetzungen oder irgendwelchen Verletzungen. Das hatten wir auch schon anders erlebt.

Mit der Zeit wurden dann alle zusehens ruhiger, wobei Rocko aber zunächst noch auf Abstand gehalten wurde. Aber bereits in der ersten Nacht standen zwischenzeitlich alle gemeinsam im Offenstall und knabberten Heu. Mit der Zeit kamen sich die Pferde dann immer näher und nach mittlerweile 3 Wochen ist es so, als hätte sich in der kleinen Herde durch den Neuzugang nichts geändert und der Herdenverband wäre immer so gewesen.

Ruhende Pferde
Ruhe in der Herde (Foto: Pferdekult.de)

Natürlich läßt sich diese Vorgehensweise nicht pauschal auf alle Fälle einer Pferdezusammenführung übertragen. Sowohl die Haltungsform, die räumlichen Bedingungen, die Herdengröße und auch die Charaktere der einzelnen Pferde spielen selbstverständlich eine wichtige Rolle. Wenn ich aber mir und den Pferden genügend Zeit gebe und nichts überstürze, sollte eine Neueingliederung ohne große Auseinandersetzungen oder sogar Verletzungen möglich sein.


 


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe