Reiturlaub

Hufrehebehandlung Amigo

Veröffentlicht in Hobbyranch aktuell

Hilfe vom Hufschmied

Der Hufschmied war mittlerweile wieder auf der Hobbyranch und hat die Hufe unserer Pferde versorgt. Da keines der Tiere beschlagen ist, beschränkte sich die Arbeit wieder auf das Ausschneiden und Nachraspeln. Lediglich bei den beiden Rehekandidaten Kessy und Amigo war eine Sonderbehandlung erforderlich.

Während das Nacharbeiten beim Shetty ohne Probleme vonstatten ging, tat sich Amigo auf Grund der aktuellen Schmerzen schon etwas schwerer. HeufütterungAm Abend zuvor hatten wir ihm zwar schon ordentlich Schmerzmittel verabreicht, aber beim Hufegeben war ihm deutlich anzumerken, wie unwohl er sich dabei fühlte. Das Bearbeiten seiner Hufe war auch nur auf dem weichen Untergrund im Auslauf möglich und alle Beteiligten waren froh, als es überstanden war.
Das Stehen und Laufen scheint Amigo nach der entsprechendenm Hufbehandlung nun etwas leichter zu fallen, aber Schmerzen sind immer noch vorhanden. Um diese zu umgehen, legt sich Amigo immer noch wieder hin.. Auf befestigtem Untergrund läuft er zwar immer noch nicht, aber es ist erst einmal wichtig, die Schmerzen in den Griff zu bekommen. Dann kann man eventuell an eine speziellen Rehebeschlag denken, wie ihn der Hufschmied vorgeschlagen hat.


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe