Reiturlaub

Hufrehe bei Amigo

Veröffentlicht in Hobbyranch aktuell

Das muss nicht sein

Der Zustand unseres Arabermix Amigo hat sich durch den akuten Reheschub zusehends verschlimmert. Er konnte trotz Verabreichung von Schmerzmitteln kaum laufen und lag einen großen Teil des Tages. Ansonsten hielt er sich nur im weichen Sand auf und ging auch nicht in den Stall zum Fressen, weil ihm der Untergrund zu hart war.

Pferde beim Heu fressenSomit haben wir Amigo das Rehefutter mit den Schüssler Salzen und den Globulies vor dem Offenstall bereitgestellt und auch dort die Behandlung mit der Magnetfeldmatte durchgeführt. Amigo beim Heu fressenDa die oral verabreichten Schmerzmittel keine Wirkung zeigten, gab die Tierärztin ihm intravenös eine Spritze mit einem starken Schmerzmittel, Entzündungshemmern und anderen Mineralien. Aber auch diese Behandlung schlug nicht an, so das wir uns überlegen mußten, wie wir weiter vorgehen. Dieser Zustand war Amigo so nicht viel länger zuzumuten. Die Tierärztin spritze ihm gestern versuchsweise ein anderes Schmerzmittel und es zeigen sich nun endlich die ersten Reaktionen. Heute bekam er ebenfalls noch einmal dieses Schmerzmittel und auch morgen wird er nochmals eine Spritze bekommen. Am Donnerstag kommt dann der Hufschmied und wird Amigo die Hufe Rehemäßig behandeln, um ihm beim Laufen Erleichterung zu verschaffen. Dann werden wir sehen, wie es weitergeht.



Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe