Reiturlaub

Das Leben ist doch ein Ponyhof

Veröffentlicht in Urlaub mit Pferd

Ferien auf dem Reiterhof sind der Traum vieler Mädchen. Aber was ist, wenn der große Bruder nicht so pferdeverrückt ist oder die Eltern mehr Lust auf Wandern und Wellness haben? Zum Glück berücksichtigen Familotels die Interessen aller Familienmitglieder und haben neben Reiten auch viele weitere Freizeitangebote parat. Denn egal, ob Eltern, Teenie, Kleinkind oder Baby: Bei Familotel, der familienfreundlichen Hotelkooperation, gibt es ein abwechslungsreiches Programm und eine altersgerechte Kinderbetreuung, sodass einem gelungenen Urlaub nichts im Weg steht.

Einige Familotels sind besonders auf Pferdefans eingestellt: Von Ponyreiten für die Anfänger bis hin zu Ausritten am Strand für die Fortgeschrittenen findet sich dort für jeden das Richtige. Im Familotel Frieslandstern in Ostfriesland warten jede Menge Haflinger, Shetlandponys und Friesen auf die Pferdebegeisterten. Aber auch bei den Nicht-Reitern kommt hier garantiert keine Langeweile auf. Das Haus von Gastgeberin Ute Eden liegt in einer einzigartig maritimen Landschaft, die zu ausgedehnten Radtouren oder einer Wanderung durch das Weltnaturerbe Wattenmeer einlädt.

Neben Reitunterricht und Ausritten gibt es im Familotel Eibtaler Hof in der Fränkischen Schweiz auch Schulungen über die Pferdepflege. Und wer Pferde eigentlich schon mag, sich aber noch nicht so recht aufs hohe Ross traut, kann im Stall helfen oder den Tieren bei einer Kutschfahrt etwas näher kommen. Daneben können Kids und Eltern beim Bogenschießen zeigen, was sie können, oder sie tauchen im hauseigenen Biobadeteich ab. Auch Eltern mit Babys können es sich bei Familie Escherich richtig gut gehen lassen – die Kleinsten werden mit einer wohltuenden Shiatsu-Massage verwöhnt.

Westernreiter kommen auf dem Action Trail im Familotel Landhaus zur Ohe voll auf ihre Kosten. Außerdem kann hier die ganze Familie helfen, die Spielplätze rund um das Haus mitzugestalten. Auf der hauseigenen Kinderbaustelle greifen sie zu Hammer, Säge und Co – natürlich alles unter den wachsamen Augen von Gastgeber Christian Burger. So sind in den letzten Jahren zum Beispiel schon eine Tarzan-Seilfähre, ein Hochsitz und ein Riesentipi entstanden. Mit einer Fackelwanderung durch den schummrigen Bayerischen Wald und Stockbrot grillen am Lagerfeuer lassen die Familien den Tag dann ausklingen.

Besonders hoch im Kurs stehen im Familotel Obereggen der Familie Weger lange Ausritte ins Hochgebirge sowie akrobatisches Reiten. Darüber hinaus locken im Sommer Rafting-Ausflüge durch tosende Bäche und ein Labyrinth-Klettersteig mit spektakulärem Panoramablick. Im Winter laden 48 Kilometer Südtiroler Pisten zum Skifahren ein – auch nach Einbruch der Dunkelheit geht es beim Nachtskifahren rasant weiter. Bei einem Heubad oder Milchölbad im Stil von Cleopatra können Familien im Wellnessbereich toll entspannen.

Quelle: "Familotel"



Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe