Zwei Pferde durch Feuer umgekommen

Brand einer Pferdestallung

Metzingen - Zwei Pferde haben den Brand einer Pferdestallung am Sonntagnachmittag im Gewann Saulbach zwischen Neuhausen und Dettingen nicht überlebt. Passanten entdeckten das Feuer gegen 13.30 Uhr und alarmierten die Rettungskräfte. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, brannte die Stallung bereits lichterloh.
Eines der Pferde verbrannte im Stall, ein zweites konnte mit schweren Brandverletzungen noch auf die Koppel gelangen. Es wurde nach tiernotärztlicher Versorgung in die Tierklinik nach Dettingen gebracht und musste letztendlich ebenfalls eingeschläfert werden. Die Wehrmänner aus Metzingen, Neuhausen und Dettingen hatten das Feuer rasch gelöscht, konnten aber nicht verhindern, dass der Stall vollkommen ausbrannte.

Die Polizei hat noch vor Ort die Ermittlungen zur Bandursache aufgenommen. Kriminaltechniker untersuchten am Montagmorgen noch einmal die Brandstelle. Demnach konnten die größten Brandzehrungen an der Rückseite der Stallung festgestellt werden. Beim jetzigen Stand der Ermittlungen muss von fahrlässiger oder vorsätzlicher Brandstiftung ausgegangen werden. Eine technische Ursache dürfte auszuschließen sein, da an der Pferdestallung weder elektrischer Strom noch sonstige leicht entzündbare Stoffe oder Flüssigkeiten vorhanden oder gelagert waren.

Quelle: "presseportal.de"



Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe