Einäscherung des Pferdes versichern

Veröffentlicht in Recht & Sicherheit

Exklusive Partnerschaft ermöglicht würdevolle Bestattung von Pferden

Nachdem die Einäscherung von Pferden früher nur im Ausland möglich war, stimmte im August 2016 der Gesetzgeber dem auch in Deutschland zu. Seitdem entstehen hier erste Pferdekrematorien, die eine würdevolle Bestattung des geliebten Pferdes in der Nähe ermöglichen. Allerdings ist dies mit erheblichen Kosten verbunden, die sich bei weitem nicht jeder leisten kann. Die Partnerschaft zwischen Lea Schenker - Tierbestattungen und den HAFTPFLICHT HELDEN Hamburg ermöglicht es nun, zumindest im Haftpflichtfall die Kosten abzusichern.
Haftpflicht Helden
Umfangreicher Versicherungsschutz ist wichtig*

Als Fluchttiere sind Pferde nun einmal schreckhaft und verursachen bei einem Unfall nicht selten erhebliche Schäden. Immer wieder gibt es dazu auch Berichte in der Presse. Daher kann es schnell teuer werden, wenn das eigene Pferd im Schadensfall anderen Menschen und fremdem Eigentum Schaden zufügt. In der Regel haben wir eine Pferde-Haftpflichtversicherung, die diese Schäden abdeckt. Muss das eigene Pferd im Falle eines Falles aber erlöst werden, mußten die Kosten für eine eventuell gewünschte Einäscherung des geliebten Vierbeiners selbst getragen werden. Oft übersteigen diese schnell die eigenen Möglichkeiten.

Abhilfe schafft hier nun die Kooperation zwischen Lea Schenker – Tierbestattungen mit den HAFTPFLICHT HELDEN aus Hamburg. Wer sein Pferd beispielsweise durch einen Unfall verliert, kann sein Tier, wenn es denn bei den HAFTPFLICHT HELDEN* versichert ist, zukünftig einäschern lassen. Für die Einäscherung von Pferden wird der Höchstbetrag von 3.000,- Euro übernommen, bei Hunden sind es 1.000,- Euro. Für den würdevollen und individuellen Abschied sorgt dann das Tierbestattungsunternehmen Lea Schenker, dass die Einäscherung von Pferden und Ponys in Kooperation mit dem Pferdekrematorium Westerhout/Niederlande organisiert.

Fliegendes Pferd
Irgendwann müssen wir Abschied nehmen

Da immer mehr Pferdebesitzer den Wunsch haben, ihrem geliebten Tier, dass sie meist über lange Zeit begleitet hat, einen würdigen Abschied zu bereiten, ist dies zumindest schon mal ein Anfang. Wenn dann nach und nach die Anzahl der Pferdekrematorien auch hier in Deutschland zunimmt, sinken vielleicht auch die Preise. Dann fehlt nur noch eine Versicherung, die die Kosten nicht nur im Haftpflichtfall übernimmt. Wäre es für dich eine Option, eine solche Versicherung abzuschließen?

Quelle: BULLWINKEL Kommunikation


Gerne darfst du den Inhalt mit deinen Freunden teilen:


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe