Ende der Sommerzeit

Veröffentlicht in Hobbyranch aktuell

Die Temperaturen sinken

Es ist wieder mal soweit. Vergangene Nacht sind die Uhren um eine Stunde zurück gestellt worden. Für alle ist es wie jedes mal eine Umstellung, bis sich Mensch und Tier wieder an den neuen Rhythmus gewöhnt haben.

Morgens stehen die Pferde für einige Tage immer noch zur gewohnten Zeit am Zaum, um versorgt zu werden. WeckerAuch unser Hund und wir selbst werden noch etwas brauchen, bis alles wieder seinen gewohnten Gang geht. Im März nächsten Jahres geht das ganze dann wieder in die andere Richtung. Wir empfinden es mehr als lästig und wären dafür, sich auf eine Zeit festzulegen und diese beizubehalten.

FensterblickNach dem Abschied von Amigo und dem daraus resultierenden Fehlen eines Pferdes in unserer kleinen Herde haben sich mittlerweile alle damit abgefunden. Zu Anfang war es sehr ungewohnt und auch die Pferde benötigten ein wenig Zeit, um sich an die neue Situation zu gewöhnen. Speziell Fee brauchte ein paar Tage, bis sie den Verlust ihres besten Freundes akzeptiert hatte. An der Rangordnung hat sich weiter nichts geändert und allen Tieren geht es im Moment sehr gut. Selbst Kessy mit ihrer chronischen Hufrehe läuft sehr gut. So kann es gerne weiter gehen.



Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe