Zwei Pferde in Bochum entlaufen

Pfiffige Polizeibeamte

Bochum - In der Nacht zum 18. Januar (Sonntag), gegen 23.30 Uhr, erhalten zwei Streifenwagen der Polizeiwache Bochum-Mitte den Auftrag, zur Hiltroper Straße zu fahren. Dort in Höhe der Einmündung "Weg am Kötterberg" sollten angeblich zwei Pferde auf der Fahrbahn herumlaufen.

Und tatsächlich, auf einer Grünfläche seitlich der Hiltroper Straße machen die Beamten die beiden friedlich grasenden Vierbeiner aus. Damit die beiden Hengste nicht erneut ausbüchsen und auf die Straße laufen, sind die Polizisten sehr kreativ. Pfiffig fertigen sie aus Verbandsmaterial zwei Halfter und führen die Pferde zu einem nahe gelegenen Hof.

In der Zwischenzeit versuchen die Kollegen auf der Wache sowie der Leitstelle Bochum die Pferdebesitzer zu ermitteln. In der Umgebung werden sämtliche Reitställe angerufen - eine interne Telefonkette unter Reitern führt zum endgültigen "Fahndungserfolg"! Dank der kreativen Polizisten konnten die entlaufenen Pferde wohlbehütet den Besitzerinnen aus Bochum und Herne übergeben werden!

Quelle: "presseportal.de"



Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe