Pferdehaltung

Haltung, Gesundheit und Ernährung - diese wesentlichen Punkte sind entscheidend für das Wohlergehen eines jeden Pferdes. Grundsätzlich beginnt die Gesundheit bei der Haltung und der Ernährung. Daher ist es unsinnig, ein krankes Pferd therapieren zu wollen, wenn die Haltung nicht Pferdegerecht ist.

Viele Menschen machen sich schon lange Gedanken zur optimalen Pferdehaltung. Zahlreiche Bücher wurden darüber geschrieben, altes Wissen von Generation zu Generation weitergegeben und Neues erforscht. Vieles davon dient nur dem eigenen finanziellen Vorteil und vergißt das Wesentliche. Anderes wäre für unsere Pferde von großem Nutzen, wird aber von vielen Pferdefreunden nicht wahrgenommen.

Als interessierter Pferdehalter bleibt dir daher nur die Möglichkeit, die eigene Pferdehaltung regelmäßig zu überdenken sowie möglichst viele Informationen zu sammeln, um diese zu prüfen und anzuwenden. Auch schon Kleinigkeiten können den Pferdealltag bereichern und verbessern. Unsere Pferde zeigen uns dann schon, ob wir auf dem richtigen Weg sind. Sie sind schließlich die besten Lehrmeister.

Nachfolgend findest du interessante, lesenswerte Infos, Tipps und News rund um das Thema Pferdehaltung. Weitere ausführliche Informationen und Anregungen bietet dir auch das Buch "Paddock Trail: Anleitung zu naturnaher und gesunder Pferdehaltung"* von Jörg Weber, Angela Axthelm, Tanja Romanazzi und Christiane Urban.


Risikofaktor Weidetorgriffe

Die Zugfeder ist das Problem

Risikofaktor Weidetorgriffe
Weidetorgriffe sind zum Einzäunen von Pferdeweiden unentbehrlich, denn sie gewährleisten durch ihre Isolierung das sichere Öffnen des Tores bei einem elektrischen Weidezaun, ohne das du einen Stromschlag bekommst. Allerdings gibt es hier eine Vielzahl verschiedener Modelle und Ausführungen, die wegen ihrer Zugfeder nicht alle ungefährlich sind.

Betrug mit Beistellpferden

Verzweifelte Hilferufe

Betrug mit Beistellpferden
Schaust du dich einmal im Internet bei Kleinanzeigen-Portalen, auf Homepages oder in Foren um, findest du schnell eine Reihe teils verzweifelter Hilferufe von Pferdefreunden, die ihr Pferd suchen. Häufig scheint dabei der Handel mit sogenannten Beistellpferden eine Rolle zu spielen. Dabei machen sich die Betrüger zu Nutze, das viele Reiter sich nicht die Mühe machen wollen oder auch einfach nicht dazu in der Lage sind, weiter selbst für ihre Pferde zu sorgen, wenn diese nicht mehr fit genug für den Turniersport, gesundheitlich angeschlagen oder älter sind.

Pferde werden vermisst

Unterstützung gesucht

Pferde werden vermisst
Bundesweit bekannt geworden ist Ingo Schmidt mit seiner irischen Stute Casey durch das Buch "Diagnose Pferdefieber". Hierin setzt er sich vehement für den gewaltfreien Umgang mit Pferden ein. Aber auch sonst liegt Ingo Schmidt das Wohlergehen der Pferde am Herzen. Daher stand für ihn auch außer Frage, sich für vermisste Pferde einzusetzen, als man mit dieser Bitte an ihn herantrat. So baut er zur Zeit ein Netzwerk auf, um betroffenen Pferdefreunden zu helfen.

Unsere Pferde werden immer älter

Fütterung und Haltung anpassen

Unsere Pferde werden immer älter
Immer mehr Pferdebesitzer ermöglichen ihren Vierbeinern einen wohlverdienten Ruhestand. Dies ist erfreulich und führt dazu, dass die Pferde in Deutschland immer älter werden. Nach vorsichtigen Schätzungen wächst die Zahl älterer und alter Tiere zusehends. Im Jahr 2015 sollen es etwa 150.000 bis 200.000 Pferde und Ponys gewesen sein, die in einem fortgeschrittenen Alter waren. Laut einer Studie aus der tierärztlichen Praxis sind 30 Prozent der Pferdepatienten mittlerweile 15 Jahre und älter, zehn Prozent sogar 20 Jahre und mehr.

"Führerschein" für Pferdekäufer?

Forderung der Pferdeschutz-Initiative 2015

"Wer ein Tier hält, betreut oder zu betreuen hat, muss über die für eine angemessene Ernährung, Pflege und verhaltensgerechte Unterbringung des Tieres erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten verfügen", so steht es zumindest im Tierschutzgesetz unter § 2, 3. Allerdings sieht es in der Praxis schon mal anders aus, denn jeder kann ohne jegliche Qualifikation ein Pferd kaufen. Dabei ist manchem Pferdekäufer noch nicht einmal der Zeit- und Kostenaufwand bewußt, der mit der Haltung eines Pferdes verbunden ist. Die Leidtragenden sind dann häufig die Pferde.

Nachhaltigkeit in der Pferdehaltung

Verantwortung für unsere Umwelt

Nachhaltigkeit in der Pferdehaltung
Umweltschutz ist ein Thema, dass aktueller ist denn je und vor allen Dingen uns alle angeht - nicht nur im Berufsleben, sondern gerade auch in unserer Freizeit. Speziell beim Umgang mit unseren Pferden sowie deren Haltung und Fütterung scheint sich aber leider so mancher noch immer keine großen Gedanken darüber zu machen. Auch wenn es nicht ganz so einfach ist, Alternativen zu finden, so gibt es im eigenen Stall oder auch als Einsteller vielfältige Möglichkeiten, Müll zu vermeiden und unsere Umwelt zu schonen.

Pferdehaltung in Eigenregie

Fallstricke beim Versicherungsschutz

Pferdehaltung in Eigenregie
Für viele Reiter ist es der große Traum, die eigenen Pferde in Eigenregie beispielsweise auf einem Resthof oder einem alten Bauernhof zu halten. Allerdings muß dabei einiges gut bedacht sein: Nicht nur der Arbeitsanfall rund um die Uhr und die Vertretung bei Abwesenheitsind wichtige Aspekte, sondern vor allem auch der richtige Versicherungsschutz.

Kleine Helfer im Alltag

Einfach und kostengünstig

Kleine Helfer im Alltag

Bei der Versorgung von Pferden fallen Aufgaben an, die regelmäßig erledigt werden müssen. Das ist auch auf unserer kleinen Hobbyranch nicht anders. Warum soll man es sich da nicht einfacher machen und kleine Hilfen in Anspruch nehmen, die einem das Leben erleichtern? Dabei müssen diese Hilfen noch nicht einmal etwas kosten oder sind einfach selbst herzustellen.

Bodennahe Pferdefütterung

Vorbeugung vor Zahnproblemen

Bodennahe Pferdefütterung
Wilde oder verwilderte Pferde verbingen in der freien Natur viel Zeit mit der Aufnahme von Futter. Sie sind bis zu 18 Stunden am Tag damit beschäftigt, eine Vielzahl an Futterpflanzen zu fressen. Obwohl sie häufig ihre Köpfe heben, um potenzielle Gefahren frühzeitig zu erkennen, grasen und kauen sie fast ausschließlich mit gesenkter Kopfhaltung.
<<  1 [23 4 5  >>  

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe