Artikel mit den Tags: Jakobskreuzkraut

Jakobskreuzkraut erfolgreich bekämpfen

Jakobskreuzkraut erfolgreich bekämpfen
Seit einigen Jahren breiten sich sowohl das Jakobskreuzkraut als auch andere Kreuzkräuter vermehrt auf den heimischen Wiesen und Weiden aus. Dies ist nicht ganz ungefährlich, denn die Pflanzen können zu schweren Vergiftungen bei Pferden und Rindern führen und sollten deshalb unbedingt eingedämmt werden. Allerdings sind sowohl das Jakobskreuzkraut als auch die anderen Kreuzkräuter nur schwer wieder zu entfernen, wenn sie sich erst einmal auf einer Fläche ausgebreitet haben. Um unsere Pferde zu schützen, sind daher Maßnahmen zur Vorbeugung, aber auch zur Bekämpfung der Kreuzkräuter zwingend erforderlich.

Giftpflanze für Pferde und Wiederkäuer

Giftpflanze für Pferde und Wiederkäuer
Eine gelb blühende Giftpflanze hat sich in den vergangenen Jahren in Deutschland stark verbreitet,das Jakobskreuzkraut, (botanisch: Senecio jacobaea). Besonders auf wenig genutzten Weiden, Brachflächen, Wegrändern und Böschungen breitet sich diese zweijährige Giftpflanze weiter aus, meldet die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Jedes Jahr aufs Neue: Jakobskreuzkraut

Jedes Jahr aufs Neue: Jakobskreuzkraut
In den letzten Jahren hat sich es sich in Deutschland stark verbreitet - das Jakobskreuzkraut, botanisch Senecio jacobaea, eine gelb blühende Giftpflanze. Besonders auf wenig genutzten Weiden, Brachflächen, Wegrändern und Böschungen breitet sich diese zweijährige Giftpflanze weiter aus, meldet die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Jakobskreuzkraut, auch als Jakobsgreiskraut bekannt, hat löwenzahnähnliche Blätter.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe