Wildherz - Auf der Reise zu mir selbst

Veröffentlicht in Pferdeevents

Dokumentarfilm über den Sinn des Lebens

"Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum." Diesen Satz von Tommaso Campanella kennt wohl jeder. Am Ende ihres Lebens fragen sich dennoch viele Menschen: Was ist eigentlich aus meinen Träumen geworden. Ein großer Teil muß dann feststellen, dass vieles von dem, was sie schon immer machen wollten, dem Alltag zum Opfer gefallen ist. Jemand, der an seine Träume und den großen Wert Freiheit glaubt, ist Simone Hage.

Simone Hage
Simone Hage (Foto: Catamaranfilms)

Sie ist gerade mal 20 Jahre alt, voller Lebensfreude, aber ohne Plan unterwegs. Dennoch verkörpert sie vieles, wonach sich andere sehnen. Simone Hage macht, was sich die meisten Menschen nicht trauen. Mit 16 bricht sie die Schule ab, um alleine mit dem Rucksack durch die Welt zu reisen. Ihr Ziel: Die Welt entdecken, von anderen Menschen lernen statt Bücher zu lesen, den Sinn ihres Lebens finden - und jeden Tag aufs Neue hinterfragen. Doch es ist gar nicht so einfach, Antworten auf die großen Fragen des Lebens zu finden.

Schon immer fühlte sich Simone Hage zu Pferden hingezogen, mit denen sie groß geworden ist und für die sie ein besonderes Gespür hat. Und so wandert sie im Juli 2018 mit zwei jungen Konik-Wildpferden von Bayern quer durch Deutschland bis hoch nach Dänemark. Dieser Wanderritt ist auch Teil des Dokumentarfilms "Magie der Wildpferde", der bereits 2019 in zahlreichen Kinos lief. In Dänemark verbringt Simone schließlich den Winter, bis es sie ein paar Monate später wieder zurück in die Berge nach Bayern zieht.

Wildherz
Frei sein (Foto: Catamaranfilms)

Aber statt sich zu finden, verliert sich das junge Mädchen auf ihren weiteren Reisen nach Österreich, Spanien und Portugal zunehmend mehr. Irgendwann muss Simone sich eingestehen, dass das Reisen nicht immer nur Ausdruck ihres offenen Herzens und ihres Freiheitsdrangs war, sondern oft auch eine Flucht. Am Ende steht sie sich selbst gegenüber und ist bereit, nicht mehr wegzulaufen, sondern besinnt sich ihrer Wurzeln, die sie schließlich langsam zu sich selbst führen.

Nach dem Kino-Erfolg der Dokumentation "Magie der Wildpferde", die die Verbindung zwischen Mensch und Wildpferd in verschiedenen Ländern der Erde zeigt, ist der 90-minütige Dokumentarfilm "Wildherz", der ab dem 29. Oktober in die Kinos kommt, ein Spin-off, bei dem Simone Hage alleine im Fokus steht. Der Film zeigt ihre Reise, die als äußere Reise auf einem Wanderritt mit ihren zwei Wildpferden beginnt und immer mehr zu einer inneren Suche wird. Menschen wie Bahar Yilmaz und Karen Sailer sind es, die die junge Simone Hage dabei unterstützen und am Ende den Blick auf ihre Zukunft vollkommen verändern...

Wildherz
Seine Träume leben (Foto: Catamaranfilms)

"Ich glaube, dadurch dass ich etwas mache, das aus der Reihe tanzt, zeige ich den Leuten: Egal wie verrückt euer Traum ist, es funktioniert, wenn ihr daran glaubt." - Simone Hage -

Also, worauf wartest du noch: "Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum..."

Verwendete Quellen: Pressemeldung Catamaranfilms


Gerne darfst du den Inhalt mit deinen Freunden teilen:


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe