IG Blinde Pferde e.V. erhält PM-Award

Treffen der internationalen Pferdebranche

Meistens stehen sie im Hintergrund, leisten unbemerkt von der Öffentlichkeit als ehrenamtliche Helfer aber Außerordentliches für Pferd und Mensch. Mit dem PM-Award, der bereits zum vierten Mal verliehen wird, wollen die Persönlichen Mitglieder der Deutschen Reiterlichen Vereinigung engagierte Menschen und Initiativen im Pferdesport einmal in der Vordergrund stellen. Verliehen wird der Award in drei verschiedenen Kategorien: „Retter in der Not“, „verdienstvolle Förderer“ und „Gemeinsam engagiert“. Dieses Jahr werden alle Finalisten am Montag, den 26.11.2018 mit viel Prominenz aus dem Reitsport in der umgebauten Springhalle des Bundesleistungszentrums in Warendorf geehrt. Einer der Gewinner dabei ist die IG Blinde Pferde e.V.

Den Grundstein zu diesem Verein legte Ellen Drost vor mehr als 15 Jahren mit ihrem ersten Pferd Nantan, der langsam, aber unaufhörlich erblindete. Sie nahm die Herausforderung an und begleitete ihr Pferd auf diesem Weg. Zusammen mit Nadja Unger und Simone Bachmann gründete Ellen Drost dann 2017 die Interessengemeinschaft Blinde Pferde e.V., die bereits unzählige blinde Pferde auf dem Weg in ihr neues Leben betreut hat. Mit dem Leitsatz "nicht jedes Pferd kommt mit der Erblindung zurecht, aber jedes Pferd hat die Chance verdient!" unterstützt der Verein betroffene Pferde und deren Besitzer, sorgt für Umschulungen oder vermittelt wenn nötig ein neues Zuhause. Viele der Pferde, die auch nicht mehr gewollt waren, haben so einen neuen Lebensraum gefunden und erfreuen sich heute eines artgerechten Pferdelebens.

PM-Award 2018
Die kunstvollen Trophäen wurden eigens für den Award gefertigt (Foto: FN)

Dies ist nur eins von vielen tollen Beispielen für Menschen, die sich aufopferungsvoll für das Wohl der Pferde einsetzen. Bei der Verleihung der PM-Awards in Warendorf erhalten diese Menschen nun die verdiente Aufmerksamkeit. Moderiert wird der Abend von FN-Ausbildungsbotschafter Christoph Hess und namhafte Laudatoren wie z.B. Sönke Rothenberger werden die kunstvollen Trophäen, die eigens für den Award gefertigt wurden, überreichen. Natürlich werden die Preisträger der PM-Awards auch gebührend gefeiert. Die Besucher erwartet zudem ein buntes Programm mit Live-Musik und für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Das Abendessen und die Getränke sind im Eintrittspreis ab zehn Euro bereits enthalten. Weitere Informationen und Anmeldungsmöglichkeiten zur Preisverleihung gibt es hier.


Gerne darfst du den Inhalt mit deinen Freunden teilen:


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe