Erstes Anweiden

Veröffentlicht in Hobbyranch aktuell

Hinauf auf's Grün

Auch unsere Pferde genießen mittlerweile wieder den Weidegang und haben natürlich entsprechend Spaß. Das bekommt auch schon mal die Grasnarbe zu spüren, aber dies läßt sich wieder beheben. Zu Beginn wurde natürlich mit vorsichtigem Anweiden begonnen und die Weidezeit nach und nach verlängert.

WeidegangSchließlich müssen sich die speziellen Darmbakterien, die das Pferd zum Verdauen des frischen Grases von der Weide benötigt, erst wieder langsam vermehren.

Außerdem kann durch den sehr hohen Eiweißgehalt des jungen Grases der Stoffwechsel des Pferdes durch Eiweißüberschuss stark belastet werden. Neben dem hohen Eiweißgehalt, weist das frische Gras im Frühling übrigens auch einen sehr hohen Gehalt an Kohlehydraten (Stärke, Zucker, Fruktan) auf. Zuviel davon kann bei Pferden zur gefürchteten Hufrehe führen. Mittlerweile sind unsere Pferde den ganzen Tag auf der Weide, die Nachts aber noch geschlossen bleibt.



Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe