Erster Weidegang in diesem Jahr

Veröffentlicht in Hobbyranch aktuell

Endlich wieder Weide

Auf Grund der immer noch kühlen Witterung und der anhaltenden Trockenheit ist auf den Weiden noch nicht viel Gras gewachsen. Trotzdem haben wir angefangen, die Pferde auf die Weide zu lassen.

Zu Anfang war die Weidezeit nur kurz, nach und nach wird der Aufenthalt auf den Weiden aber verlängert. Die Tiere haben naturlich Spaß und schnauben jedes Mal ausgiebig, wenn der Weidezaun geöffnet wird und Sie das frische Gras genießen können.

WeidegangDer Weidegang beginnt erst kurz vor Mittag, trotzdem dürfen unsere Rehekandidaten Kessy und Sandro nur mit Maulkorb auf die Weide. Schließlich reagiert Sandro äußerst sensibel auf zu hohen Fruktangehalt im Gras und unsere Tochter Yvonne möchte dort kein Risiko eingehen. Das Shetty Kessy hat zwar schon längere Zeit keinerlei Anzeichen einer Rehe mehr gehabt, das soll aber auch so bleiben.

Der Heuvorrat geht schneller zur Neige, als uns lieb ist. Durch die beiden Gastpferde Dublin und Quito wird doch mehr Heu verbraucht, als wir ursprüglich gedacht haben. HeuvorratDie Rundballen und die zugekauften Quaderballen sind bereits aufgebraucht. Lediglich ein Teil der selbst gepressten Niederdruckballen ist noch vorhanden. Von diesen wollen wir aber noch einen Teil aufbewahren. Wenn während der Weidesaison die beiden Shettys und Sandro wieder ihren separaten Bereich haben, lassen sich die kleinen Ballen einfacher zufüttern.

Daher werden wir also noch ein wenig Heu zukaufen. Die Angebote sind zur Zeit auf Grund der guten Ernte im letzten Jahr recht günstig. Außerdem kann ein Vorrat nicht schaden und wer weiß, wie sich die Heuernte in diesem Jahr auf Grund des späten Vegetationsbeginns entwickeln wird.



Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe