Equipe für Islandpferde-WM 2019

Veröffentlicht in Pferdeevents

Vier deutsche Reiterinnen verteidigen ihre Titel aus 2017

Viele Pferdefreunde sind von Islandpferden fasziniert, oft allein schon auf Grund ihrer tollen Ausstrahlung. Wer diese wunderbaren, temperamentvollen Tiere einmal in Aktion erleben möchte, hat auf der Weltmeisterschaft der Islandpferde 2019 im Pferdesportpark Berlin-Karlshorst die Gelegenheit dazu. Vom 4. bis 11. August 2019 können Pferdebegeisterte dort über 200 Reiterinnen und Reiter aus 19 Nationen mit ihren Islandpferden bewundern.

Die genaue Zusammensetzung der deutschen WM-Equipe für die WM in Berlin wird am 7. Juli 2019 bekannt gegeben. Vier Teilnehmerinnen stehen aber schon jetzt fest: Jolly Schrenk, Frauke Schenzel, Olivia Ritschel und Brynja-Sophie Árnason. Dank ihrer Siege auf der WM 2017 in den Niederlanden werden sie 2019 mit am Start sein und sind dafür auch bestens vorbereitet:

Jolly Schrenk
Jolly Schrenk mit ihrem ausdrucksstarken Viergänger Glæsir (Foto: Peter Niess)

Jolly Schrenk aus Bestwig-Berlar ist bereits seit 1993 im Spitzensport dabei. Sie ist Jahrgang 1962, in der Reitschule Berger in Bestwig-Berlar zu Hause und war mit Ausnahme von 2013 auf jeder Islandpferde-Weltmeisterschaft seit 1991 als Reiterin in Sport oder Zucht vertreten. Entsprechend viele Weltmeistertitel kann sie ihr Eigen nennen. 2017 siegte sie in den Niederlanden im Viergang. Im August wird sie in Berlin-Karlshorst wie 2017 mit ihrem ausdrucksstarken Viergänger Glæsir von Gut Wertheim an den Start gehen.

Frauke Schenzel
Frauke Schenzel selbst gezüchteten Gustur (Foto: Ulrich Neddens)

Frauke Schenzel aus Dahlenburg-Ellringen ist in Sport und Zucht erfolgreich. Geboren wurde sie 1985, ist seit 2003 auf jeder Islandpferde-Weltmeisterschaft Mitglied des deutschen Sportreiter-Teams gewann als Erwachsene bereits zweimal WM-Gold. In Berlin verteidigt sie ihren 2017 in den Niederlanden gewonnenen Weltmeistertitel im Fünfgang, den sie dort mit ihrem selbst gezüchteten Gustur vom Kronshof errang. Sie lebt und arbeitet auf dem familieneigenen Gestüt Kronshof in Ellringen in der Lüneburger Heide. Bei der WM2019 tritt sie entweder mit Gustur, Óðinn (beides Fünfgänger) oder der Viergangstute Gletting an, die alle von ihr selbst gezogen und ausgebildet wurden.

Olivia Ritschel
Olivia Ritschel mit dem schwarzen Hengst Alvar frá Stóra-Hofi (Foto: Ulrich Neddens)

Olivia Ritschel aus Überlingen am Bodensee war bereits als junge Reiterin erfolgreich und startet nun als Erwachsene. Sie stammt aus Überlingen am Bodensee, ist 22 Jahre alt und hat 2017 als Young Rider erstmals an einer Islandpferde-WM teilgenommen. Mit dem schwarzen Hengst Alvar frá Stóra-Hofi wird sie 2019 in der „Königsdisziplin“ T1 starten. Diesmal allerdings wird sie sich mit den Erwachsenen messen, da man nur bis 21 Jahren als Junge Reiter starten kann.

Brynja-Sophie Árnason
Brynja-Sophie Árnason mit ihrem Hengst Skuggi frá Hofi I (Foto: Ulrich Neddens)

Brynja-Sophie Árnason aus Overath errang schon als junge Reiterin große Erfolge. Sie ist 1999 geboren, lebt in Overath und wird wie 2017 im Feld der Young Riders starten. Damals gewann sie in den Niederlanden mit Skuggi frá Hofi I den Weltmeistertitel in der Fünfgangkombination. Voraussichtlich wird sie für die WM2019 wieder ihren fünfgängigen Hengst Skuggi frá Hofi I satteln.

Das deutsche Team ist somit für die Islandpferde-WM 2019 in Berlin schon einmal bestens gerüstet. Die Besucher erwartet zudem neben den fantastischen Islandpferden auch noch ein optimierter Pferdesportpark, ein riesen Messe-Gelände mit zahlreichen Ausstellern und Shopping-Gelegenheiten sowie ein abwechslungsreiches Programm rund um die Pferde. Ein Besuch in Berlin lohnt sich also.


Gerne darfst du den Inhalt mit deinen Freunden teilen:


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe