Circle L Horsemanship Camp

Veröffentlicht in Pferdeevents

Horsemanship leben und lernen

Begeisterte Reiterinnen und Reiter treffen sich jedes Jahr auf dem Circle L Horsemanship Camp, um eine knappe Woche lang mit ihrem Pferd unter Gleichgesinnten zu leben und vieles rund um das Thema Pferd und Reiten zu erlernen. Vom Basis-Umgang mit dem Pferd bis hin zum feinen Reiten in unterschiedlichen Leistungsklassen steht hier alles auf dem Programm. Das Camp beginnt am Mittwoch, dem 22. Juni und endet am Sonntag, dem 26. Juni.

Es ist schon spannend, wie sich ein Cowboy fühlt, wenn er mit seinem Pferd einem Rind gegenüber steht. Wer Lust dazu hat, kann genau das erleben auf der Circle L Ranch in Wenden im Landkreis Nienburg. Das Camp ist eine interessante Veranstaltung für Reiterinnen und Reiter aller Alters- und Leistungsklassen. Die Teilnehmer erhalten nicht nur zweimal täglich qualifizierten Reitunterricht, es gibt außerdem Workshops und Vorträge von der Pferdefütterung über Gesundheitsfragen und Hufpflege bis zum Verladetraining.

Horsemanship
Horsemanship leben und lernen (Foto: Circle L)

Gemäß ihrem Können werden die Teilnehmer in Gruppen eingeteilt, die dann von jeweils einem der Instruktoren unterrichtet werden. Neben Hellfried Kurzacz sind dies Volker Laves, FN Trainer A, Pferdewirtschaftsmeister, AQHA Professional Horsemen Wolfgang Laves, FN Trainer C und Q15 Ranch Riding Champion, sowie Keith Long, mehrfacher Europameister in Western Pleasure. Der geborene US-Amerikaner wird seine Gruppe auf Englisch unterrichten - gerade für Schüler eine ganz andere und sicherlich spaßigere Form des Sprachunterrichtes als das gewohnte Schulenglisch.

Auch wenn natürlich der Spaß im Vordergrund steht, kann es schon mal ein wenig anstrengend werden: Der Tag beginnt wie im "richtigen Leben" eines Horseman mit der Pferdeversorgung, erst dann wird gemeinsam gefrühstückt, geritten und gelernt. Fairer Umgang mit dem Pferd, korrekter Sitz, feinfühlige Hilfengebung und Gymnastizierung des Pferdes, all dies gehört dazu. Turnierinteressierte können in die Disziplinen Trail, Horsemanship, Pleasure und Reining hineinschnuppern, erfahrene Showreiter auch konzentriert Einzellektionen trainieren.

In der Teilnehmergebühr von 359 Euro enthalten sind der gesamte praktische und theoretische Unterricht sowie die Unterbringung auf der Circle L Ranch in Gemeinschaftszelten oder eigenen Zelten, Wohnwagen oder Campern. Dazu kommen täglich vier Mahlzeiten und Getränke sowie die Unterbringung der Pferde in Boxen oder Paddocks mit ausreichend Frischgras oder Heu. Zum Abschluß und als Erinnerung an fünf erlebnisreiche Tage erhalten alle Teilnehmer außerdem ein Camp Shirt und eine Urkunde.

Wer nun Lust auf "Horsemanship total" bekommen hat, kann sich jederzeit auf der Circle L Ranch anmelden.

Quelle: Circle L Ranch



Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe