zeitschriften

Freizeit im Sattel

4.2/5 Bewertung (5 Stimmen)

Inhalt:

freizeit im sattelDie Freizeit im Sattel war eine kompetente deutschsprachige Fachzeitschrift für den anspruchsvollen Freizeitreiter, durch die auch ich viele interessante Informationen rund um die Pferdehaltung und -ausbildung gelernt habe. Entstanden ist sie Ende der 60er Jahre durch Umbenennung der ersten Fachzeitschrift für Freizeitreiter, die Pony-Post, herausggegeben von Ursula Bruns und Erika Müller.

Besonders die Offenstallinitiative hebt Freizeit im Sattel positiv vom großen Angebot der anderen Pferdezeitschriften ab. Hier werden nicht nur Ansprüche formuliert, sondern auch Wege zur Umsetzung gezeigt. Freizeit im Sattel bietet eine umfangreiche Themenauswahl und liefert wichtige Tipps und Informationen für alle Pferdefreunde.

Besonders gefällt der umfangreiche Leserbriefteil, der oft über mehrere Seiten geht und ein Sprachrohr bildet für die großen und kleinen Probleme beim Pferd oder im Stall. Insgesamt ist Freizeit im Sattel eine gute Hilfe in allen Bereichen rund um Pferdehaltung, Zucht und Ausbildung.

Ergänzung:

Seit Mai 2008 gibt es die Freizeit im Sattel nicht mehr im alten Gewand, sondern wurde von Pegasus übernommen, die daraufhin in PEGASUS - freizeit im sattel umbenannt wurde. Damit endete eine Ära im Bereich der Pferdezeitschriften.

Steckbrief:

Erscheinungsform: Printausgabe

Erscheinungsweise: monatlich / 12 Ausgaben pro Jahr

Aboinformationen: nicht mehr angeboten

Kostenloses Probeheft: nicht mehr angeboten

Herausgeber / Verlag: fs Verlag GmbH, Droste-Hülshoff-Str. 3, 53129 Bonn


Zeitschriften
Werbung*

Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe