Horse Diaries

2.0/5 rating 1 vote

Normalerweise werden Blogs überwiegend von einer Person geführt, bei Horse Diaries ist dies allerdings anders. Hier hat sich gleich eine ganze Gruppe von pferde- und blogbegeisterten Reitermädels aus dem Raum Hamburg zusammengefunden, die sich zu allen Themen rund um das Pferd äußern. Daher ist die Themenauswahl auf diesem Blog auch sehr vielseitig und bildet eine Mischung aus persönlichen Tagebüchern über vier Tagebuchpferde und interessanten Sachbeiträgen rund um das Thema Pferde und Reiten.

Kennengelernt haben sich die Mädels vor Jahren über das Internet in einem Reitforum. Irgendwann haben sie sich dann in ein privates Forum zurückgezogen und sich dort weiter über die Pferde, das Reiten und allerhand privates ausgetauscht. Nach und lernten sie sich alle auch privat kennen und stehen teilweise sogar im gleichen Stall. In allen Belangen rund ums Pferd unterstützen sie sich gegenseitig mit Rat und Tat und fahren sogar gemeinsam in den Urlaub.

Horse Diaries

Die Idee zu Horse Diaries entstand dann eigentlich aus einer Laune heraus. Was ursprünglich eher ironisch als Antwort auf die vielen Facebook-Fanseiten gedacht war, entwickelte sich dann mit der Zeit zu einem Konzept, von dem alle Mitglieder überzeugt waren: Persönliche Erfahrungsberichte, sachlicher Kontent, vier Pferdetagebücher und das Ganze aufbereitet mit etwas ironischem Humor und vielen schönen Bildern, das sollte doch gerne gelesen werden.

Ursprünglich war geplant, dass alle 10 Redaktionsmitglieder auch als aktive Autoren tätig werden. Schnell stellte sich aber heraus, dass nicht allen das Schreiben liegt und teilweise auch die passenden Ideen fehlten. So beschlossen die Mädels, dass Jede das übernimmt, was sie gut kann und woran sie am meisten Spaß hat. So hat Horse Diaries praktisch seine eigenen Lektorinnen, Fotografinnen, Webdesignerinnen und sogar eine eigene Redaktionsleitung.

Das Ziel der Mädels von Horse Diaries ist es, mit ihrem Konzept Gleichgesinnte anzusprechen und eine Art Plattform zu schaffen, wo ein Austausch über das Leben rund ums Pferd möglich ist. Durch ihre Erfahrungsberichte sollen die Leser verschiedene Sichtweisen kennenlernen und auch einen Einblick in das Leben der Mädels mit ihren Pferden erhalten. Ab und zu gibt es auch mal Artikel außerhalb der Pferdewelt, sei es zum Thema Lifestyle, Kochen oder DIYs. Diese Bereiche sollen sogar noch etwas ausbaut werden.

Wer also pferdebegeistert ist und sich für Reitsport, Pferdehaltung und Mode interessiert, der ist auf dem Blog von Theresa, Anja, Wiebke, Svenja, Anne, Kathy, Karina, Teti, Vanessa und Anna genau richtig. Auch auf Plattformen wie Facebook, Youtube und Instagram sind die junden Damen zu finden. Auf diesem Wege bleiben die Leser immer auf dem neusten Stand und werden automatisch informiert, wenn es etwas Neues auf Horse Diaries gibt.



Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe