Hippovital

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Fundiertes Fachwissen rund ums Pferd und das Pferdetraining, das bietet die gebürtige Steirerin Daniela Schinko ihren Besuchern auf ihrem Blog Hippovital. Bereits seit frühester Kindheit haben es ihr Tiere angetan, und besonders Pferde faszinierten sie mit ihrer Anmut, Sensibilität und Stärke. Somit war abzusehen, das auch ihr beruflicher Werdegang früher oder später in diese Richtung geht. Bereits 1999 schloß Daniela schließlich ihre Ausbildung zur veterinärmedizinischen Assistentin ab.

Daniela SchinkoIhre langjährige Praxis im Bereich der Rehabilitation und Physiotherapie bei Pferden zeigte ihr dann, dass sich viele gesundheitliche Probleme und Beschwerden der Pferde durch anatomisch korrekte Gymnastizierung vermeiden lassen. Diese Erkenntnis war auch neben ihrem Noriker Benjamin, der 2004 in ihr Leben trat, mit ausschlaggebend für Danielas weiteren Werdegang. Sie lernte 2,5 Jahre Horsemanship und bildete sich umfangreich in vielen zertifizierten Lehrgängen weiter.

Dazu gehörten die Bereiche Fütterung und Nährstoffe, Barhufbearbeitung, Sattel- und Gebisskunde, Arbeit mit der Doppellonge, anatomisch korrektes Longieren, klassisches Arbeiten an der Hand, Gymnastik durch Seitengänge, funktionelle Anatomie und Biomechanik bis hin zur Pferdemassage. Auch reiterlich ist Daniela stets um ihre eigene Weiterbildung bemüht und hat 2 Jahre an der Zentaurus-Akademie klassische Dressur studiert. Außerdem bildet sie sich stets intensiv bei namhaften Trainern weiter.

HippovitalDieses gesammelte umfangreiche Fachwissen gibt Daniela nicht nur auf ihrem Blog und ihrer Facebook-Seite weiter, sondern vermittelt es auch als ganzheitliche Pferdetrainerin nach biomechanischen Grundlagen bei Aus- und Weiterbildungen von Pferd und Reiter sowie Kursen, Vorträgen und Workshops österreichweit und im benachbarten Ausland. Ihr Ziel ist es, dem Reiter die Biomechanik seines Pferdes näher zu bringen sowie Pferd und Reiter mehr Freude an der gemeinsamen und vor allen Dingen korrekt ausgeführten Bewegung zu geben.

Danielas ganz private Leidenschaft sind Kaltblutpferde. Fasziniert von deren anmutiger Stärke, dem unbändigen Arbeitseifer und Temperament liegt ihr viel daran, mit Klischees um diese Rassen aufzuräumen und positive Öffentlichkeitsarbeit für diese wunderbaren Pferde zu leisten. Ihre beiden Noriker leben im Offenstall bei frei zugänglichem Auslauf und Heu ad libitum, sowie stundenweisem Weidezugang. Durch diese Beiden enstand auch Danielas großes Interesse am Huf im Allgemeinen und der Barhufbearbeitung im Besonderen.



Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe