Alternatives - Entspanntes Reiten

5.0/5 rating 1 vote

Für Angelina Leitner aus dem schönen Niedersachsen gehörten die Pferde schon immer zum Leben dazu. Bereits als sie noch klein war, begann ihre reiterliche Karriere. Da ihre Familie direkt in Sichtweite zu einem Reitstall wohnte, verbrachte sie ihre Nachmittage häufig im Stall. Dort konnte sie sich um ein kleines Shetlandpony kümmern und sammelte so schon früh ihre ersten Erfahrungen mit Pferden. Ihr erstes eigenes Pferd Namens JulAlternatives - Entspanntes Reitene bekam Angelina dann als Teenager. Sie entdeckte das Tier zum  ersten Mal als kleines Jährlings-Fohlen auf der Wiese und es war Liebe auf den ersten Blick.

Im neuen Zuhause kam Jule dann zunächst auf eine Fohlenweide. In den nächsten Jahren durfte Angelina auf dem Hof, auf dem Jule stand, die Berittpferde des Besitzers mitreiten und auch auf Turnieren vorstellen. So sammelte sie sowohl im Springen als auch in der Dressur umfangreiche Kenntnisse. Als Jule 5 Jahre alt war, wurde sie langsam angeritten. Dabei erhielt sie die Zeit, die sie brauchte und alles ging möglichst schonend und pferdefreundlich vor sich. Durch diese Art von Arbeit wurde sie auch zu einem ausgesprochen gelasssenem Pferd.

In der Folgezeit machte sich Angelina Gedanken zum weiteren reiterlichen Werdegang. Angefangen hatte sie mit Jule klassisch Englisch, über eine Freundin kam sie jedoch zum Westernreiten. Dies ging dann Jahrelang gut, bis die ersten Probleme auftraten und sie nicht mehr zurechtkamen. Alternatives - Entspanntes ReitenIn der Folge trennten sich die Beiden dann wieder vom Westernreiten haben jetzt mehr und mehr ihren eigenen Weg gefunden. Bei der täglichen Arbeit fließen nun Elemente aus allen Reitweisen ein, wobei die Beiden mittlerweile auch zum größten Teil Gebisslos unterwegs sind.

Bei der gemeinsamen Arbeit ist es Angelina sehr wichtig, ihr Pferd ohne irgendeinen Zeit- oder Leistungsdruck auszubilden sowie ohne Zwang zu reiten. Diesen Weg möchte sie auch den Besuchern ihres Blogs Alternatives - Entspanntes Reiten näherbringen. Daher teilt sie hier und auch auf ihrer Facebook-Seite ihre Erfahrungen mit und bietet Tipps und Anregungen zum anatomisch richtigem Reiten ohne Zwang. Außerdem läßt sie den Leser an ihrem Weg mit Jule teilhaben und möchte zum Erfahrungsaustausch anregen.



Kommentare (2)

  • Lea

    Lea

    12 Januar 2018 um 11:29 | #

    Toller Beitrag, danke, dass du uns an deinem Weg teilhaben lässt.
    LG

    antworten

    • Pferdekult

      Pferdekult

      12 Januar 2018 um 12:55 | #

      Danke für den Kommentar. Euer schönes Angebot an Accessoires ist sicher interessant für modebewusste Reiterinnen. Dabei gefällt mir, dass die Wertschätzung den Menschen und der Umwelt gegenüber für euch so wichtig sind.

      antworten

Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe