Rappenschwarz Shanta

Veröffentlicht in Buchtipps für Pferdefreunde

Ein romantischer Thriller

Bereits vielen Lesern und vor allen Dingen Leserinnen sind die beiden ersten Teile dieser Buchreihe von Anette Kinnear bekannt: Rappenschwaz und Rappenschwarz II. Nun ist der dritte Teil mit dem Namen Pappenschwarz Shanta zu dieser Serie erschienen, wobei auch dieses dritte Buch in der Rappenschwarz-Reihe als Fortsetzung oder auch einzeln gelesen werden kann. Die jeweiligen Bücher sind so aufgebaut, das jeder Band in sich abgeschlossen ist.

Wie auch in den beiden ersten Teilen drehen sich die spannenden Abenteuer auch hier wieder um Catherine, Rivas und den schwarzen Hengst Andalus. Die Hauptdarsteller bauen sich gerade ihr neues Leben auf. Sie haben ein Gestüt übernommen, auf dem Pferde gezüchtet werden sollen und planen sogar ihre Hochzeit. Doch natürlich kommt alles anders. Anscheinend gibt es Menschen, die mit Rivas noch eine Rechnung offen haben. Darunter auch die verführerische Shanta, die einen bösen Plan schmiedet, der die Idylle im Gestüt zu zerstören droht. Notgedrungen stürzen sich Catherine, Rivas und Andalus in neues Abenteuer.

Kurzbeschreibung:

"Rivas sehnt sich nach dem Abschluss mit seiner kriminellen Vergangenheit, doch die droht ihn von rappenschwarz shantaallen Seiten einzuholen. Was dem FBI und der Sûreté bislang nicht glückte, fällt nun in die Hände der patenten LKA Ermittlerin Sabine Siebert. Einmal auf den Fall Rivas Romero aufmerksam geworden, macht sie ihm eine hartnäckige Kampfansage. In ihr findet Rivas seinen Meister. Unbeeindruckt von seinem südländischen Charisma bleibt ihm die Deutsche dicht auf den Fersen bis ihre jüngere Schwester ihr in die Quere kommt und die Kommissarin vor eine unerwartete, neue Herausforderung stellt. Auch die mysteriöse Shanta hat eine Rechnung mit Rivas offen. Sie nimmt Kontakt zu Catherine auf und stellt ihr eine teuflische Falle, während sich Rivas mit Andalus seiner bisher größten reiterlichen Herausforderung stellt. Im Himalaya nimmt er mit Andalus gerade an einem halsbrecherischen Wettbewerb zu Pferd teil, als ihn Catherines Hilferuf aus Indien erreicht. Rivas steht vor einer schweren Entscheidung."

Pferde, Liebe, Abenteuer und Spannung, das sind auch dieses Mal wieder die Zutaten zu einen erfolgreichen Thriller. Dabei hat es die Autorin abermals verstanden, ausgesprochen authentisch über das Land, die Leute sowie die Tiere und ihre Haltung zu schreiben. Hier fällt sofort auf, das sich Anette Linear ausführlich mit allem beschäftigt hat. Auch im dritten Teil der Serie ist es ihr noch einmal gelungen, den Spannungsbogen vom Anfang bis zum Ende hoch zu halten. Und so wie es sich viele Leserinnen wünschen, endet die Liebesgeschichte zwischen Catherine und Rivas zum Schluß sogar in einem klassischen Happy End. Ein gelungener Abschluss, der dennoch auf eine Fortsetzung hoffen lässt...

Über die Autorin:

Annette Kinnear ist in Bayern geboren und aufgewachsen. Ihre Ausbildung hat sie teilweise in Großbritannien absolviert und lebt seit über dreißig Jahren in Johannesburg, Südafrika. Annette Kinnear hat sich durch Rekrutieren von Führungs- und Fachkräften auf internationaler Ebene einen Namen als Headhunterin gemacht. Außerdem begeistert sie sich für Pferde und die iberische Reitweise. 2012 erschien ihr erster Roman Rappenschwarz, ein Thriller aus dem Headhunting Milieu für reitbegeisterte Leserinnen und Leser.

Bezugsmöglichkeiten

Bestellen kannst du Rappenschwarz Shanta genau wie die anderen Bände u.a. bei Amazon* und Buecher.de*.


Gerne darfst du den Inhalt mit deinen Freunden teilen:


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe