Wasserschierling

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Wasserschierling (Cicuta virosa)

Einstufung: +++

Giftige Pflanzenteile: Ganze Pflanze, besonders Wurzelstock und Stängel; hoher Gehalt im Spätherbst. Die Giftwirkung bleibt auch nach dem Trocknen bestehen.

weitere Namen: Kuhtod

Beschreibung: Der Wasserschierling kann bis zu 1,50 m groß werden und besitzt eine knollenartig verdickte Rhizomknolle. Er bildet zwei- und dreifach gefiederte Blätter aus, deren Fiederabschnitte lineal lanzettlich geformt und scharf gesägt sind.

Inhaltsstoffe: Polyine, insbesondere das Cicutoxin

Toxische Dosis: Bereits eine einzige Wurzel kann tödlich sein

Standort: See- und Teichufer, in Sümpfen und Wassergräben

wasserschierling

Ausführliche Informationen:

Weitere ausführliche Informationen zu allen Giftpflanzen findest du im Buch Giftpflanzen für Pferde: Was Pferde nicht fressen dürfen* von Uwe Lochstampfer oder auf dessen Website.


Gerne darfst du den Inhalt mit deinen Freunden teilen:


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe