Seidelbast

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Seidelbast (Daphne mezereum)

Einstufung: +++

Giftige Pflanzenteile: Ganze Pflanze, auch getrocknet

weitere Namen: Gemeiner Kellerhals, Beißbeere, Deutscher (Berg)Pfeffer, Pfefferstrauch, Kellersalz, Zindelbast, Wolfsbast, Ziegling, Läusekraut, Scheißlorbeere, Brennwurz, Rochbeere, Zeiland, Thymelär, Damar, Alpenflieder

Beschreibung: Der Seidelbast ist ein bis 150cm hoher Strauch mit kurz gestielten, lanzettlichen Blättern. Die rosa-roten Blüten sind 4zipflig und im März-April zu sehen. Die erbsengroßen Früchte sind einsamige, zuerst grüne und dann rote Beeren.

Inhaltsstoffe: Mezerein, Daphnetoxin, Harz, Daphnin (Coumarin-Glycosid)

Toxische Dosis: 30g Rinde - auch getrocknet

Standort: Laub/Nadel/Mischwälder, Bergland, Bachufer, Zierstrauch

seidelbast

Ausführliche Informationen:

Weitere ausführliche Informationen zu allen Giftpflanzen findest du im Buch Giftpflanzen für Pferde: Was Pferde nicht fressen dürfen* von Uwe Lochstampfer oder auf dessen Website.


Gerne darfst du den Inhalt mit deinen Freunden teilen:


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe