Schöllkraut

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Schöllkraut (Chelidonium majus)

Einstufung: ++

Giftige Pflanzenteile: Ganze Pflanze, bei heissem, trockenem Wetter am giftigsten.

weitere Namen: Großes Schöllkraut, Warzenkraut, Schellkraut, Gilbkraut, Goldkraut, Trudenmilch

Beschreibung: Das Schöllkraut ist eine 30-100cm hohe ausdauernde Pflanze mit einfach gefiederten Blättern. Die goldgelben, ca. 2cm grossen, radiären Blüten erscheinen zwischen Mai-Oktober in lockeren, langgestielten Dolden. Die Früchte sind Schoten mit schwarzbraunem Samen.

Inhaltsstoffe: Alkaloide wie Chelidonin, Berberin, Coptisin, Chelerythrin, Sanguinarin, Protopin, Spartein, Flavonoide und Phenolsäuren

Toxische Dosis: nach Gaben bis zu 500g Schöllkraut pro Tag nur Polyurie

Standort: Mauern, Weg- und Waldrändern, unter Gebüschen

schoellkraut

Ausführliche Informationen:

Weitere ausführliche Informationen zu allen Giftpflanzen findest du im Buch Giftpflanzen für Pferde: Was Pferde nicht fressen dürfen* von Uwe Lochstampfer oder auf dessen Website.


Gerne darfst du den Inhalt mit deinen Freunden teilen:


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe