Pfaffenhütchen

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Pfaffenhütchen (Euonymus europaeus)

Einstufung: ++

Giftige Pflanzenteile: Ganze Pflanze

weitere Namen: Pfaffenkäpplein, Pfaffenröschen, Spindelstrauch, gemeiner Spindelbaum, Spillbaum

Beschreibung: Das Pfaffenhütchen ist ein sparriger, 2-6m hoher Strauch oder Baum mit gegenständigen, ei-lanzettlichen Blättern, die dunkelgrün und im Herbst dunkelrot sind. Die unauffällig grünlichen Blüten, die man von Mai-Juni sehen kann, reifen zu kaminroten Kapselfrüchten mit orangerotem Samenmantel.

Inhaltsstoffe: Steroidglycoside Evonosid, Evobiosid, Evomonosid (Cardenolid-Typ), Evonin (Alkaloid), Lectine, Triterpene

Toxische Dosis: nicht bekannt

Standort: lichte Wälder, Waldränder, Hecken, Gebüsche, feuchtliebend

pfaffenhuetchen

Ausführliche Informationen:

Weitere ausführliche Informationen zu allen Giftpflanzen findest du im Buch Giftpflanzen für Pferde: Was Pferde nicht fressen dürfen* von Uwe Lochstampfer oder auf dessen Website.


Gerne darfst du den Inhalt mit deinen Freunden teilen:


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe