Hahnenfuß

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Hahnenfuß  (Ranunculus sceleratus)

Einstufung: +

Giftige Pflanzenteile: Ganze Pflanze, besonders die Wurzel. Im Heu durch Trocknung ungiftig, in Silage erst nach zwei Monaten ungiftig.

weitere Namen: Butterblume, Gift-Hahnenfuss

Beschreibung: Der Hahnenfuß ist je nach Art ca. 15cm-1m hoch und blüht gelblich zwischen Mai und September. Je nach Art wächst der Hahnenfuß aufrecht oder kriechend am Boden.

Inhaltsstoffe: Anemonin, Protoanemonin (entsteht aus Ranunculin bei Schädigung der Pflanze). Im Dürrfutter nicht mehr toxisch.

Toxische Dosis: ca. 120-200 mg Protoanemonin je kg Körpergewicht

Standort: Wiesen, Wegränder, Grasplätze, Teichufer, Sumpfwiesen

hahnenfuss

Ausführliche Informationen:

Weitere ausführliche Informationen zu allen Giftpflanzen findest du im Buch Giftpflanzen für Pferde: Was Pferde nicht fressen dürfen* von Uwe Lochstampfer oder auf dessen Website.


Gerne darfst du den Inhalt mit deinen Freunden teilen:


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe