Buschwindröschen

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Buschwindröschen (Anemone nemorosa)

Einstufung: +

Giftige Pflanzenteile: Ganze Pflanze, höchste Konzentration zur Blütezeit

weitere Namen: Augenwurz, Waldteppich, Weisse Windblume, Weisse Osterblume, Weisses Buschveilchen, Waldhähnchen

Beschreibung: Das Buschwindröschen ist ca. 5-25cm hoch und bildet seine dreiteiligen, tief eingeschnittenen Blätter im Februar. Die ungefähr 2-4cm breiten Blüten sind weiß-gelblich bis rosafarben und blühen im März/April.

Inhaltsstoffe: Glykosid Ranunculin, nach dem Welken oder Verletzen der Pflanze entsteht das toxische Protoanemonin

Toxische Dosis: Toxische Dosis:Standort: Laub- und Mischwälder, Gebüsche, Wiesen

Standort: in Laub- und Laubmischwäldern

buschwindroeschen

Ausführliche Informationen:

Weitere ausführliche Informationen zu allen Giftpflanzen findest du im Buch Giftpflanzen für Pferde: Was Pferde nicht fressen dürfen* von Uwe Lochstampfer oder auf dessen Website.


Gerne darfst du den Inhalt mit deinen Freunden teilen:


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe