Bärenklau

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Bärenklau (Heracleum sphondylium)

Einstufung: +

Giftige Pflanzenteile: Ganze Pflanze, hauptsächlich unreife Früchte und Stängelsaft

weitere Namen: Herkuleskraut; Herkulesstaude

Beschreibung: Die Herkulesstaude erreicht gewöhnlich 2,5 - 4,0 m Höhe, kann aber auch noch größer werden. Ihre weißen Blüten stehen in Dolden, die bis zu 50 cm Durchmesser erreichen. Der ca. 10 cm dicke Stängel ist rotfleckig und die Laubblätter dreizählig. Die Pflanze blüht von Juni - September

Inhaltsstoffe: Furocoumarine

Toxische Dosis: nicht bekannt

Standort: Auf Wiesen und an Wald- und Wegrändern

baerenklau

Ausführliche Informationen:

Weitere ausführliche Informationen zu allen Giftpflanzen findest du im Buch Giftpflanzen für Pferde: Was Pferde nicht fressen dürfen* von Uwe Lochstampfer oder auf dessen Website.


Gerne darfst du den Inhalt mit deinen Freunden teilen:


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe