Adlerfarn

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)

Adlerfarn (Pteridium aquilinum)

Einstufung: +++

Giftige Pflanzenteile: Alle Pflanzenteile, oberirdische Teile auch nach dem Trocknen giftig, höchster Wirkstoffgehalt in jungen Pflanzen.

weitere Namen: Adlersaumfarn, großer Waldfarn, Johanniswurz, Jesus – Christuswurz

Beschreibung: Bis 200 cm hoch werdendes, mehrjähriges Kraut mit gefiederten, derben Blättern. An den umgerollten Blatträndern befinden sich die Sporenhaufen. Die Sporen reifen zwischen Juli und September.

Inhaltsstoffe: Thiaminase, Pteridin (Saponin), Prunasin (cyanogenes Glycosid), im Wurzelstock und den Blattstielbasen Filicin.

Toxische Dosis: Mehr als 2kg Adlerfarn pro Tag über einen Zeitraum von mehr als einem Monat.Höhere Mengen können letal wirken.

Standort: in lichten Laub- und Nadelwäldern, Waldwiesen, an Waldrändern und kahlgeschlagenen Flächen.

adlerfarn

Ausführliche Informationen:

Weitere ausführliche Informationen zu allen Giftpflanzen findest du im Buch Giftpflanzen für Pferde: Was Pferde nicht fressen dürfen* von Uwe Lochstampfer oder auf dessen Website.


Gerne darfst du den Inhalt mit deinen Freunden teilen:


Schreibe einen Kommentar:

Du kommentierst als Gast.

Finden

Du suchst etwas Bestimmtes, dann verwende einfach die Suchhilfe:

Suchhilfe